Basel
Zwei Diebe schlugen ihr Opfer und raubten es aus – doch sie kamen nicht weit

Erst schlugen sie am Aeschenpaltz ihr Opfer und raubten es aus, dann fuhren sie davon. Kurze Zeit später wurden sie von der Polizei verhaftet.

Merken
Drucken
Teilen

KEYSTONE

Beim Basler Aeschenplatz (Höhe Hammering Man) wurde am Montagabend (19.15 Uhr) ein 32-jähriger Mann beraubt und dabei leicht verletzt. Das meldet die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Dienstag. Zwei mutmassliche Täter seien festgenommen worden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft hätten ergeben, dass ein Passant eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen drei Personen gesehen und daraufhin die Polizei verständigt hatte.

Die Täter hätten das Opfer zu Boden geschlagen und ihm Fusstritte versetzt. In der
Folge hätten sie ihm das Portemonnaie und das Smartphone entwendet und seien mit einem schwarzen Personenwagen, Marke VW, in Richtung Zürcherstrasse geflüchtet.

Kurze Zeit später konnte die Polizei die beiden mutmasslichen Täter, einen 20-jährigen
Schweizer und einen 18-jährigen Franzosen, festnehmen.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der
Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten
Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (jk)