Muttenz
Zwischenfall in Chemie-Betrieb: Zehn Mitarbeiter vorübergehend im Spital

Nach einem Zwischenfall in einem Chemiebetrieb in sind am Samstagmorgen zehn Mitarbeitende für kurze Zeit hospitalisiert worden. Sämtliche Untersuchten konnten am Nachmittag wieder in den Betrieb zurückkehren. Abklärungen zum Vorfall sind im Gange.

Merken
Drucken
Teilen
Chemieunfall in Muttenz (Symbolbild)

Chemieunfall in Muttenz (Symbolbild)

Keystone

Der Zwischenfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr in einem Produktionsgebäude, wo ein Zwischenprodukt für Pflanzenschutzmittel hergestellt wird, wie die Baselbieter Polizei am Sonntag mitteilte. Nachdem ein Mitarbeiter über Augenbrennen geklagt hatte, wurde in einem Ablaufschlauch ein Leck festgestellt.

Daraus flossen ein bis zwei Liter eines Kondensates aus, welches zum Teil Lösungsmittel enthielt. Für Menschen und Umwelt ausserhalb des Gebäudes bestand laut Polizeiangaben in keinster Weise eine Gefahr. (sda)