BKB
Basler Kantonalbank droht Blamage

Nach dem Tod des Basler Polo-Spielers Philipp Maeder droht der Basler Kantonalbank eine weitere Blamage, wie die Zeitung «Der Sonntag» berichtet. Mäder wurde 1995 wegen mehrfacher Veruntreuung verurteilt. Die BKB hatte einen Verlust von 18 Millionen.

Merken
Drucken
Teilen

Keystone

Nach dem Tod des Basler Polo-Spielers Philipp Maeder droht der Basler Kantonalbank eine weitere Blamage, wie die Zeitung „Der Sonntag" berichtet. Mäder wurde 1995 wegen mehrfacher Veruntreuung verurteilt. Die BKB hatte einen Verlust von 18 Millionen Franken.

Das Gericht beurteilte das Verhalten der Teppichetage der BKB als «miserables und schlampiges Geschäftsbetreiben». Nach Maeders Tod hat die BKB weiterhin die Forderung über 18 Millionen Franken - obwohl Maeder zwischenzeitlich als Unternehmer wieder zu Geld gekommen ist und andere Schulden auch zurückbezahlt hat.