Abstimmung
Binningen sagt Ja zu 13-Millionen-Kredit für «Schlossacker»

Die Stimmberechtigten von Binningen haben grünes Licht zum Bau des Betagtenpflege- und Wohnzentrums «Schlossacker» gegeben: Sie hiessen einen Investitionsbeitrag von 13 Millionen Franken an das 42-Millionen-Projekt mit 3354 zu 579 Stimmen gut.

Drucken
Teilen
Projektbild des Alterszentrums «Schlossacker».

Projektbild des Alterszentrums «Schlossacker».

Der Ja-Stimmen-Anteil betrug damit 85,3 Prozent. Die Stimmbeteiligung erreichte 39,9 Prozent. Das Zentrum «Schlossacker» zwischen Hasenrainstrasse und Hohlegasse soll eine Lücke in der Alterspflege der Gemeinde schliessen; geplant sind 72 Einzelzimmer sowie eine Tagesstätte und weitere Dienstleistungen.

Geführt wird das Zentrum durch die Stiftung Alters- und Pflegeheime Binningen. Von den 42 Millionen Franken Gesamtkosten übernehmen die Stiftung 14 Millionen und der Kanton Baselland 15 Millionen Franken. Den Landkauf hatten die Stimmberechtigten schon 1990 abgesegnet. Eröffnet werden soll das Zentrum im Jahr 2013.

Mit 2005 zu 1856 Stimmen hiessen die Stimmberechtigten zudem eine Investitionsausgabe von 315'000 Franken zur Planung eines gemeinsamen Werkhofs mit der Nachbargemeinde Bottmingen gut. Abgesegnet wurde damit der Binninger Anteil an den Planungskosten. Die Kosten der Anlage werden auf 13 Millionen Franken geschätzt.