Sturm
«Carmen» weht zahlreiche Baustellenabschrankungen um

Der Sturm «Carmen» sorgte im Baselbiet für viele Schäden. Bei der Polizei Basel-Landschaft gingen rund ein Dutzend Schadensmeldungen Verletzt wurde dabei niemand. Wie hoch die von «Carmen» verursachte Schadensumme ist, ist noch offen.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Sturm zieht über die Schweiz und richtet grosse Schäden an
8 Bilder
Sturm zog übers Land
Sturm zog übers Land
Sturm zog übers Land
Sturm zog übers Land
Sturm zog übers Land
Sturm zog übers Land
"Carmen" erreichte Windspitzen von über 150 Stundenkilometern (Symbolbild) "Carmen" erreichte Windspitzen von über 150 Stundenkilometern (Symbolbild)

Ein Sturm zieht über die Schweiz und richtet grosse Schäden an

Aargauer Zeitung

Die ersten Meldungen gingen gestern Donnerstag um 18.00 Uhr ein. Die letzten heute Freitag um 08.30 Uhr. Die Meldungen gingen nahezu aus dem gesamten Gebiet des Kantons Basel-Landschaft ein.

Vielerorts stürzten Bäume oder Äste auf die Strasse und mussten durch die örtliche Feuerwehr weggeräumt werden. In Niederdorf BL kippte auf einer Baustelle ein Holzbalken auf einen parkierten Personenwagen und beschädigte diesen.

Partyzelt auf Strasse geweht

In Liesberg BL wurde ein grösseres Partyzelt durch den starken Wind auf die Strasse geweht. Es musste durch die Feuerwehr abgebaut und weggeräumt werden. An einigen Orten wurden Baustellenabschrankungen umgeworfen.

In Waldenburg BL riss der Wind ein grösseres Blechstück von einem Dach, so dass es vom Dach herunterhing. Es musste durch die Feuerwehr wieder befestigt werden. In Ettingen BL wehte der Wind Isolationsmaterial von einer Baustelle auf die Strasse und die Tramschienen, welches durch eine Polizeipatrouille weggeräumt wurde.

Es blieb überall beim Sachschaden, Personen wurden keine verletzt.