Ausgesetzt
Chinchillas in Umzugskarton in der Langen Erle ausgesetzt

Unbekannte haben in Basel neun Chinchillas in der Langen Erle ausgesetzt. Eine Mutter entdeckte die Tiere beim Spazieren mit ihrem Sohn in einem Umzugskarton. Der Tierschutz reicht Strafanzeige ein.

Merken
Drucken
Teilen
Viel flauschiges Fell: Chinchillas sind äusserst scheue Tiere, deren Haltung sehr anspruchsvoll ist. (Symbolbild)

Viel flauschiges Fell: Chinchillas sind äusserst scheue Tiere, deren Haltung sehr anspruchsvoll ist. (Symbolbild)

Chinchillaplanet.com

Der Umzugskarton, den eine Frau beim Spazieren mit ihrem Sohn in der Langen Erle entdeckte, erzitterte - in den Worten des Tierschutz beider Basel - «wie von Geisterhand».

Grund für die aussergewöhnliche Bewegung: Im Karton waren sechs Chinchillas. Mutter und Sohn brachten die ohne Wasser und Futter ausgesetzten Tiere, die wie «übergrosse Ratten oder gigantisch grosse Mäuse» aussahen, zum Tierschutz beider Basel nach Münchenstein. Dort entdeckten Tierpfleger in einer kleineren Box drei weitere Chinchillas.

Neue Besitzer suchen

Die Tiere werden nun aufgepäppelt und sollen später bei erfahrenen Chinchilla-Liebhabern platziert werden. Der Tierschutz beider Basel wird nun bei der zuständigen Strafverfolgungsbehörde Anzeige gegen Unbekannt ein.