Coronaimpfung
Die gross angelegten Massnahmen zur Steigerung der Impfquote sind in beiden Basel ausgereizt

In der gesamten Schweiz sowie auch in der Region Basel stagnieren die Erstimpfungen. Das Potenzial ist auch in den Halbkantonen ausgeschöpft.

Maximilian Karl Fankhauser 2 Kommentare
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Impfskeptiker sind immer schwieriger zu erreichen.

Impfskeptiker sind immer schwieriger zu erreichen.

Alexandra Wey / KEYSTONE

Ein Blick auf die Statistik verdutzt: Trotz hohem Impf- und Boosteranteil fällt auf, dass sich kaum mehr Personen dazu entscheiden, sich die erste Coronaimpfung zu genehmigen. Rund 30 Prozent der basel-städtischen Bevölkerung sind ungeimpft. So schön die beiden ersteren Zahlen klingen, so gross ist zugleich der Unwille der Ungeimpften. Von einer Impfpflicht wollen Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger und Kantonsarzt Thomas Steffen aber nichts wissen.