Auftausalz wird in diesem Winter, der heuer schon früh Einzug hielt, ein knappes Gut werden. Nicht nur der niedrigen Temperaturen wegen, die uns seit Tagen im Griff haben. Die Rheinsalinen haben letzte Woche entschieden, wie bereits vor einem Jahr eine Kontigentierung für Auftausalzlieferungen einzuführen, weiss die «Fricktaler Zeitung».

Die Rehinsalinen wollen damit übermässige Bezüge verhindern und allfälligen Ablüssen vorbeugen, heisst es in einer Pressemitteilung.

Die Lager der Rheinsalinen sind derzeit weniger voll als letztes Jahr. Vor fünf Tagen umfasstne sie noch rund 45 000 Tonnen Salz. Die Lage sei noch nicht dramatisch, aber angespannt.

Die Kontigentierung bleibt nicht ohne Auswirkungen. Das Tiefbaumat des Kantons Basel-Landschaft teilte mit, dass es den Winterdienst dieser Situation anpassen muss. Konkret heisst das: Das Räumen von Nebenstrassen wird stark reduziert. (cls)