Das Wort zum Tag
9. August: Der Tag der Kunst, der Buchliebhaber und des Milchreises

Kuriose Feiertage gibt es ohne Ende. Aber irgendwo muss man ja einen Anfang machen. Wieso also nicht heute?

Hannes Nüsseler und Stefan Strittmatter
Drucken
Teilen

jaw


Strittmatter: Weisst Du, was heute für ein Tag ist?

Nüsseler: Montag.

Strittmatter: Heute ist der «International Art Appreciation Day», der Ehrentag der Kunst.

Nüsseler: Der ist bei uns doch fast werktäglich.

Strittmatter: Ja, aber sollten wir das in der heutigen Ausgabe nicht irgendwie berücksichtigen?

Nüsseler: Ich halte grundsätzlich nicht viel von solchen Tagen.

Strittmatter: Ich weiss, was Du meinst. Ich bin ja auch eher ein Nachtmensch.

Nüsseler: Nein, nicht so. Aber es gibt doch Ehrentage für dies und das. Und für jenes auch.

Strittmatter: Richtig. Heute ist nämlich auch der amerikanische «National Book Lovers Day».

Nüsseler: Also der Tag der Liebhaberinnen nationaler Bücher, oder der nationale Tag der Buchliebhaber?

Strittmatter: Hmm ... Aber es kommt noch dickflüssiger: Am heutigen 9. August ist auch der Tag des Milchreises.

Nüsseler: Wie kommst Du nur darauf – Moment: Sagtest Du Milchreis?

Strittmatter: Hier steht es rot auf beige, auf kuriose-feiertage.de.

Nüsseler: Ich liebe Milchreis!

Strittmatter: Natürlich lässt sich nicht immer so genau feststellen, wer diese Tage aus welchem Grund so festgelegt hat.

Nüsseler: Als Kind habe ich Milchreis verabscheut …

Strittmatter: Wikipedia wiederum listet natürlich nur die verbürgten Feier- und Gedenktage auf: Heute ist zum Beispiel der Internationale Tag der indigenen Völker.

Nüsseler: Mit Zimt und Zucker. Wusstest Du, dass alte Buchseiten nach Vanille riechen?

Strittmatter: Wie, was? Hörst Du überhaupt zu?

Nüsseler: Klar: Kunst und Lesen sind wie Milchreis, man muss erst auf den Geschmack kommen.

Strittmatter: Das wiederum muss ich jetzt erst verdauen. Aber eins ist sicher: Die Sache mit den Jahrestagen ist noch nicht gegessen.

Nüsseler: Mit Zwetschgen, bitte.

In der Reihe «Das Wort zum Tag» knöpft sich die Kultur-Redaktion der bz in loser Folge spezielle Kalendertage vor – gerne auch cum grano salis, wie zu jedem anständigen Milchreis.

jaw

Aktuelle Nachrichten