Kommentar
Hohe Ansprüche, tiefer Fall

Der Skandal im «Unternehmen Mitte» zeigt eines: Betriebe, die sich ein alternatives Image geben, unterliegen denselben Anforderungen an Integrität, Menschlichkeit und Kommunikation wie alle anderen auch.

Patrick Marcolli
Patrick Marcolli
Merken
Drucken
Teilen
Proteste vor dem «Unternehmen Mitte».

Proteste vor dem «Unternehmen Mitte».

Bild: zVg (20. März 2021)

Sie wurde im Sturm erobert, die ehemalige Volksbank an der Gerbergasse. Und zwar von einem Unternehmen, das sich anthroposophisch finanzierte, antikapitalistisch dachte und sich überhaupt linksalternativ verortete. Statt Geldtresore, Beratungsschalter und Devisenhandel gab’s Latte Macchiato, Literatur, eine Denkzentrale fürs bedingungslose Grundeinkommen und temporär die «Tageswoche», die als Anti-Blocher-Medium Basel retten wollte.

Der innerbetriebliche Skandal hat das «Unternehmen Mitte» in den vergangenen Tagen nun mit der Realität der Aussenwelt konfrontiert. Nicht auf einer systemkritischen Metaebene, sondern auf menschlichem und kommunikativem Level. Das Verhalten der «Mitte»-Macher angesichts von Fällen der Diskriminierung und Belästigung kann bestenfalls als naiv bezeichnet werden. Von einem harten, konsequenten Durchgreifen, wie sie dies vermutlich von anderen, «systemtreuen» Betrieben in solchen Fällen fordern würden, keine Spur. Stattdessen: Vertuschen, lavieren, Salamitaktik.

Der Grund dafür mag in der Tatsache liegen, dass das «Unternehmen Mitte» seit seiner Gründung in einer Art Blase vor sich hin existieren konnte. Gefüttert von Stiftungsgeld, geschützt durch ein intaktes Image der Menschenfreundlichkeit. Dass die «Mitte»-Macher nun in allerletzter Minute die Reissleine gezogen und einen fehlbaren Mitarbeiter entlassen haben, kommt wohl zu spät. Das Leitungsteam wird kaum zu halten sein, der Flurschaden ist zu gross. Die Erkenntnis daraus ist einfach: Unternehmen, die sich alternativen Modellen verschreiben, sind keine extraterrestrischen Organisationen. Sie unterliegen denselben Anforderungen an Integrität, Menschlichkeit und Kommunikation wie alle anderen. Ein böses Erwachen gibt es nur für jene, die etwas anderes glaubten.