Die Zuschauer, welche der Kälte trotzten, mussten sich lange gedulden, ehe der Meister in Führung gehen konnte. Eine weite Flanke von Markus Steinhöfer lenkte Marco Streller in den Fünfmeterraum, wo Alex Frei in bekannter Manier vollendete (38.). Zuvor hatte besagter Frei eine Flanke von Xherdan Shaqiri mittels Scherenschlag knapp neben das Gehäuse gesetzt, ein Kopfball von Sturmkollege Marco Streller fand denselben Weg.

In der 41. Minute lenkte Delémont-Hüter Luca Ferro, einst ein sicherer Wert bei Xamax in der Super League, einen Frei-Freistoss aus 20 Metern bravourös in den Corner. Dass in den zweiten 45 Minuten der Gastgeber zu Chancen im Minutentakt und Treffern im halben Dutzend kam, hatte vor allem damit zu tun, dass die sieben Wechsel dem Gast nicht gut taten. Namentlich Marc Ummel im Delsberger Gehäuse und Linksverteidiger Cédric Hulmann waren überfordert.

Muss Park auf die Bank?

«Ich bin mit dem Auftritt, Spiel und Resultat zufrieden. Sogar sehr zufrieden. Allerdings wissen wir alle, dass der FC Sion ein anderes Kaliber sein wird. Daher wissen wir das Skore auch richtig zu gewichten», meinte Basel-Trainer Heiko Vogel nach dem Abpfiff . Ob die Anfangsformation in dieser Gestalt auch gegen die Walliser auflaufen wird, liess der Deutsche offen. Es zeichnet sich allerdings ab, dass Rückkehrer Philipp Degen der neue etatmässige Rechtsverteidiger wird, während Markus Steinhöfer auf «hinten links» einen starken Eindruck hinterliess. Opfer des Zuzuges respektive der Rochade könnte Joo Ho Park sein, welcher in der Vorrunde als Linksverteidiger noch gesetzt war.

FC Basel - SR Delémont 7:1 (1:0)

Stadion Rankhof. - 835 Zuschauer. - SR: Wermelinger. - Tore: 38. Alex Frei 1:0. 54. Streller 2:1. 66. Hengel 2:1. 59. Andrist 3:1. 74. Alex Frei 4:1. 77. Zoua 5:1. 81. Dragovic 6:1. 88. Zoua 7:1.

Basel: Sommer: Degen, Abraham (68. Kovac), Dragovic, Steinhöfer (68. Park); Shaqiri (46. Andrist), Huggel (46. zoua), Xhaka, Fabian Frei (78. Ajeti); Alex Frei (78. Buess), Streller (78. Pak).

Delémont: Ferro (46. Ummel); Ochs (46. Steinmann), Sirufo, Xhaqkaj (46. Cédric Hulmann), Bastien Hulmann; Szlykowicz (46. Allali), Chappuis, Budimir, Baudry (46. Frund); Rodriguez (46. Barbosa), Bouziane (46. Hengel).

Bemerkungen: Basel ohne Chipperfield, Kusunga, Voser (alle verletzt) sowie Cabral, Stocker und Yapi (alle rekonvaleszent). - Delémont ohne Choulat, Germann, Hamidou, Kollar und Weber (alle verletzt). - Verwarnungen: 36. Dragovic (Foul), 58. Cédric Hulmann (Foul) und 73. Sirufo (Reklamieren). - Eckbälle: 7:0 (5:0).