Designmesse
Weg vom Globalen, hin zum Lokalen: Die «Blickfang» lädt in Basel wieder zum Shoppingbummel

Liebhaber von Möbeln, Mode und Schmuck aus kleinen Produktionen kommen an diesem Wochenende auf ihre Kosten: 130 Designer und unabhängige Labels aus der heimischen Szene laden vom 1. bis 3. Oktober zur 12. «Blickfang» in der Messe Basel. Wir konnten uns bereits umsehen und haben ein paar Highlights herausgepickt.

Rahel Empl
Drucken
Die kunterbunte Welt des Designs: An der Blickfangmesse gibt es Handwerk von nah und fern.

Die kunterbunte Welt des Designs: An der Blickfangmesse gibt es Handwerk von nah und fern.



Kenneth Nars(Archiv)

Wenn uns Corona etwas gelehrt hat, dann dies: Ein gemütliches Zuhause ist viel Wert. Entsprechend lohnt es sich, hin und wieder in Dinge zu investieren, die es verschönern. Fündig werden könnte man auf dieser Mission an der Blickfang-Messe für Mode, Schmuck und Möbel, die heute in ihre zwölfte Ausgabe in Basel startet.

Ein weiterer aktueller Trend spielt der Messe voll in die Hände: «Corona hat den Fokus weg von der globalisierten Wirtschaft hin zu lokalen Labels beschleunigt. Und eine Auswahl dieser gibt es bei uns zu entdecken», sagt Projektleiterin Jana Klein. Sie ist denn auch in aufgeräumter Stimmung, als die bz sie gestern beim Aufbau in der Halle 3 der Messe Basel trifft. Design-Liebhaber könnten sich auf neue Labels aus der Schweiz und Europa freuen, die zum ersten Mal dabei seien, so Klein weiter. Etwa «Susumu Ai» aus Berlin. Die Modekollektion von zwei Geschwistern spielt mit den Gegensätzen der japanischen und deutschen Kultur.

Insgesamt gibt es am Wochenende Produkte von 130 Designern und unabhängigen Labels zu sehen und zu kaufen. Wir haben bei unserer Preview eine kleine Auswahl von Highlights herausgepickt:

Basler Hocker

Auf einer Sonderfläche werden die Arbeiten von Studierenden der Schule für Gestaltung Basel gezeigt. Unter dem Motto «Transformation – Dinge und Gegebenheiten neu denken» sind 25 Neuinterpretationen der Designikone Ulmer Hocker zu sehen.

Postkarte von Sandra Siewert, erstmals zu sehen an der Blickfang in Basel.

Postkarte von Sandra Siewert, erstmals zu sehen an der Blickfang in Basel.

zvg

E-Bikes und Poster mit Motiven im Retro-Look aus Basel

Die Jobfactory am Dreispitz in Basel hat mit der in Berlin wohnhaften Exilbaslerin Sandra Siewert zusammengespannt: Die Poster und Postkarten der Grafikerin zeigen Basel und seine Architektur in verschiedenen Facetten - und im angesagten Retro-Look: Sie sind von alten Reiseplakaten inspiriert und werden in Basel gedruckt.

Am Stand der Jobfactory gibt es auch die ganz neuen E-Bikes des Labels Veo, die bei einer Probefahrt getestet werden können. Jedes Velo wird in Basel produziert und individuell aufgebaut.

Filigrane Keramik

Hinter dem Label Golden Biscotti steckt die Schweizer Produktdesignerin Nicole Lehner. Sie hat ein gutes Händchen, fertigt aus Materialien wie Holz, Porzellan, Stroh und Papier in kleinen Serien schlichte und filigrane Alltagsgegenstände wie Dosen oder Schalen an. Dabei greift sie stets auf traditionelle Handwerkstechniken zurück.

Blickfang Designmesse. Messe Basel, Halle 3.0, Riehenring 113.
Fr., 1. Oktober: 12 bis 20 Uhr, Sa., 2. Oktober: 11 bis 20 Uhr, So., 3. Oktober, 11 bis 18 Uhr. Eintritt erfolgt nur auf Vorweisen eines Covid-Zertifikats. www.blickfang.com