Basel
Die Hälfte der Theaterfestival-Tickets ist schon vor dem Neustart weg

Mit 18 Produktionen aus zwölf Ländern startet am Mittwoch das Theaterfestival Basel. 7000 Tickets sind bereits verkauft. Von den 46 Vorstellungen, die bis am 9. September auf dem Programm stehen, sind einzelne bereits ausverkauft.

Merken
Drucken
Teilen
Wer noch ein Ticket für das Theaterfestival auf dem Basler Kasernenareal will, muss sich schon beinahe sputen.

Wer noch ein Ticket für das Theaterfestival auf dem Basler Kasernenareal will, muss sich schon beinahe sputen.

Kenneth Nars

Franziska Castell, Sprecherin des Theaterfestivals, zeigte sich heute Dienstag mit dem Vorverkauf zufrieden: Rund die Hälfte der insgesamt 7000 Tickets seien bereits weg, sagte sie auf Anfrage.Damit seien die Erwartungen erfüllt und das erste Ziel erreicht.

Einzelne Produktionen sind bereits vor Festivalbeginn ausverkauft. Für die Schweizer Produktion «Urwald» von Far A Day Cage gibt es nur noch an der Abendkasse einzelne Restkarten. Das gleiche gilt für die belgische Produktion «Before your very eyes» von Gob Squad und Campo, in der sieben Kids im Alter von 11 bis 17 Jahren ihr Leben im Schnelldurchlauf durchspielen.

Auch Eröffnungsabend ausverkauft

Ausverkauft ist auch der Eröffnungsabend: Gestartet wird das Festival unter dem Motto «Die Welt mit anderen Augen sehen» am Mittwoch mit der Performance «Sans Objet». In dieser lässt der Franzose Aurélien Bory mit seine Compagnie 111 einen zwei Tonnen schwere Schweissroboter antanzen.

Zentrum des Theaterfestivals ist das Kasernenareal im Kleinbasel. Bespielt werden aber unter anderem auch das Theater Basel und das Theater Roxy in Birsfelden. Die künstlerische Leitung obliegt Carena Schlewitt, Direkotrin der Kaserne Basel. Das Festival verfügt über ein Budget von 1,1 Millionen Franken. Die beiden Basel steuern 750 000 Franken aus ihren Swisslos-Fonds bei.

Das Theaterfestival Basel findet teils parallel zum Zürcher Theaterspektakel statt. Die Veranstalter haben zusammengespannt und präsentieren mit «Carry-in-project 9» des Japaners Noriyuki Kiguchi und «Medeia» des Südafrikaners Brett Bailey zwei Produktionen sowohl in Zürich wie in Basel.

Das diesjährige Theaterfestival Basel ist ein Neuanfang. Letztmals war am Rheinknie 2006 ein Theaterfestival durchgeführt worden - unter dem Namen «Welt in Basel». Die für 2008 geplante zehnte Ausgabe wurde zunächst auf 2009 verschoben und schliesslich ganz abgesagt.

Alle Informationen zum Programm des Theaterfestivals finden Sie unter: www.theaterfestival.ch