Insgesamt verzeichnete der EuroAirport (EAP) von Januar bis Juni 2'303'385 Fluggäste, davon 2'194'963 im Linienverkehr. In einer Mitteilung vom Freitag führt die Flughafendirektion dieses starke Wachstum neben dem wirtschaftlichen Aufschwung hauptsächlich auf die Stationierung von drei zusätzlichen Flugzeugen am EAP zurück.

Für das Gesamtjahr wird mit einer abgeschwächten Wachstumsrate von noch 17 Prozent gerechnet. Erwartet wird eine neuer Rekordwert von 4,8 Mio. Fluggästen. Weniger rasant war die Entwicklung bei der Fracht. Diese erzielte im ersten Halbjahr ein Plus von 7 Prozent auf 54'689 Tonnen. Wegen einer Pistensanierung war die Vollfracht während zwei Monaten eingeschränkt, weshalb es in diesem Bereich zu einem Rückgang um 4 Prozent auf 5206 Tonnen kam.