Arbeitsmarkt
Gegenläufige Arbeitslosenzahlen in den beiden Basel

Die Arbeitslosigkeit ist im Juli auch in Basel-Stadt angestiegen, allerdings weniger stark als im nationalen Durchschnitt. In Baselland ist sie gesunken. Die Arbeitslosenquote blieb in beiden Basel auf dem Wert des Vormonats.

Merken
Drucken
Teilen
In Basel-Stadt waren im Juli 3321, in Baselland 3833 Arbeitslose gemeldet. (Symbolbild)

In Basel-Stadt waren im Juli 3321, in Baselland 3833 Arbeitslose gemeldet. (Symbolbild)

Keystone

Im Kanton Basel-Stadt verharrte die Arbeitslosenquote im Juli bei 3,5 Prozent, im Kanton Baselland bei 2,6 Prozent, wie aus Angaben des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) vom Donnerstag hervorgeht. Landesweit betrug sie Ende Juli 3,0 Prozent, ein Prozentpunkt mehr als im Vormonat.

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Basel-Stadt im Juli gegenüber dem Vormonat um 1,3 Prozent angestiegen; gemeldet waren am Monatsende 3321 Arbeitslose. In Baselland sank die Arbeitslosenzahl um 0,7 Prozent auf 3833 Personen. Gesamtschweizerisch betrug die Zunahme 1,6 Prozent.

Ähnlich entwickelten sich die Angaben zu den registrierten Stellensuchenden. Im Stadtkanton nahm deren Zahl um 0,9 Prozent auf 4854 Personen zu. Im Baselbiet ging sie dagegen um 0,7 Prozent auf 5124 Personen zurück.