Zolli

Glamouröse Gala-Nacht für die neue Elefantenanlage

Richard Wherlock präsentierte im Theater Basel eine perfekte Show. Der Erlös des Anlasses mit 430 Gästen ist für den Zoo, genauer die Elefanten.

Zahlreiche Persönlichkeiten mit Rang und Namen haben sich am Freitag im Theater Basel zum ersten «Zolli Bâle»-Gala-Abend versammelt. «Ich hoffe, Sie fühlen sich wohl mit diesen Plüschaffen», meinte OK-Präsident und Zolli-Verwaltungsrat Eric G. Sarasin angesichts der Tatsache, dass sich einige haarige Stofftiere unter das Publikum gemischt hatten.

Eine «affige» Rede in perfekt-traditionellem Baseldeutsch hielt auch Elisabeth Simonius, Präsidentin des Zolli-Verwaltungsrates. Sie sagte, die Affen, die derzeit wegen Umbauarbeiten im Exil leben, seien wohlauf. Dabei ging es am Freitagabend gar nicht nur um Affen, sondern vor allem um Elefanten: Die 430 glamourösen Gäste feierten den Auftakt der Aktivitäten zugunsten der geplanten Elefantenanlage. In der neuen Anlage werde vor allem das Sozialleben der Elefanten zum Tragen kommen, erklärte Zolli-Direktor Olivier Pagan. Er werde aber dafür sorgen, dass sich auch alle anderen der über 6600 Tiere im Zoo Basel wohlfühlen.

Moritz Suter und Ruth Metzler

Bei seiner Rede auf der Grossen Bühne des Theaters wurde Olivier Pagan beklatscht von der früheren Bundesrätin Ruth Metzler, Crossair-Gründer Moritz Suter, Manor-CEO Bertrand Jungo, UBS-Basel-Chef Samuel Holzach und den Regierungsräten Carlo Conti (Basel-Stadt) und Peter Zwick (Baselland). Gesichtet wurden auch Beat Oberlin, Chef der Basellandschaftlichen Kantonalbank, Roche-Verwaltungsrat André Hoffmann und der Mäzen Matthias Eckenstein, der dem Zolli 25 Millionen Franken für die neue Affenanlage geschenkt hat. Als Höhepunkt des Abends präsentierte Richard Wherlock mit dem Ballet Basel speziell für die «Zolli Bâle»-Gäste einige Ausschnitte aus dem «Schwanensee» von Peter Tschaikowski. Von der hinreissenden Musik waren der Unternehmer Thomas Straumann, Besitzer des Hotels Les Trois Rois, ebenso begeistert wie Guy Rueff, Vizepräsident im Verwaltungsrat des Zolli und OK-Mitglied, sowie Christa Rigozzi, Miss Schweiz 2006 und Moderatorin des Gala-Abends.

Das Dinner wurde begleitet vom Künstlertrio Coloro und passender Tanzmusik von Daniela Simmons mit ihrem Orchester. Laut «Zolli Bâle»-Organisator Peter Küng hätten gut doppelt so viele Tickets verkauft werden können.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1