Guggenheim Open Air
Komplett vor dem Häuschen

Das Guggenheim Open Air in Liestal legt drei Tage lang einen Fokus auf heimische Musikwerte. Dada Ante Portas, 77 Bombay Street und Adrian Stern sind jedoch mehr als bloss Zugeständnisse an die Planungssicherheit.

Stefan Strittmatter
Drucken
Teilen
Die Luzerner Poprockband Dada Ante Portas.

Die Luzerner Poprockband Dada Ante Portas.

Wann ist ein Open Air ein Festival, wann ist es bloss eine dicht gestaffelte Konzertreihe? Für die drei aufeinanderfolgenden Konzertabende vor dem Kulturhotel Guggenheim in Liestal gibt es keine Festival-Pässe, wie der künstlerische Leiter Eric Rütsche auf Anfrage erklärt. Dafür präsentiert sich das Programm der diesjährigen neunten Ausgabe der Freiluft-Veranstaltung stilistisch mit einem deutlichen roten Faden: Mit Dada Ante Portas, 77 Bombay Street und Adrian Stern wurden drei Schweizer Acts verpflichtet, deren Musik ohne falsche Scheu auf Radio- und Massentauglichkeit abzielt.

Dezent angerockter Stadionpop

Mit Gründungsjahr 1997 sind die am Donnerstag auftretenden Dada Ante Portas die dienstälteste Formation der Liestaler Konzertreihe. Hatten die Mannen aus dem luzernischen Horw zu Beginn ihrer Karriere härteren Rock mit absurden Theatereinlagen kombiniert, so ist der Bandsound mittlerweile im dezent angerockten Stadionpop zu verorten. Doch an den Zahlen lässt sich nichts ruckeln: Von den bisher neun Alben sind die letzten sieben in den Schweizer Top Ten gelandet, zuletzt schaffte es «Hush!» (2019) auf Platz 1.

Esra und Matt Buchli von 77 Bombay Street kommen als Duo nach Liestal.

Esra und Matt Buchli von 77 Bombay Street kommen als Duo nach Liestal.

André A. Niederberger

Dass es auch die für Freitag angesagten 77 Bombay Street weit geschafft haben, zeigt sich schon an den Gagen, welche die vier Graubündener Brüder verlangen können: «Als full Band kosten sie so viel wie ein Kleinwagen», sagt Eric Rütsche. Das liege für das Guggenheim Open Air nicht drin. Dass nun mit Matt und Ersra Buchli nur der Sänger/Gitarrist und der Sänger/Drummer nach Liestal kommen, dürfte dem Konzert jedoch noch etwas mehr Exklusivität geben. Die ohrwurmigen Songs werden auch in abgespeckter Form zünden. Und vielleicht gibt es auch die eine oder andere Premiere ab dem für Herbst angekündigten Album, mit dem 77 Bombay Street eine fünfjährige Pause beenden.

Der Badener Sänger und Songwriter Adrian Stern kommt mit Band.

Der Badener Sänger und Songwriter Adrian Stern kommt mit Band.

Am Samstag schliesslich darf man sich auf Adrian Stern und seine Band freuen. Der in Zürich geborene und in Baden aufgewachsene Sänger und Komponist hat seine Solokarriere im vergleichsweise hohen Alter von 28 Jahren begonnen, als ihm 2003 mit «Stern» mehr als ein Achtungserfolg gelang: Das Album hielt sich 15 Wochen in den Charts, der ausgekoppelte Song «Ha nur welle wüsse» ist bis heute regelmässig im Radio zu hören. Auch in diversen Fernsehformaten beweist der sympathische Musiker, dass ihm der Spagat zwischen gefälligem Pop und musikalischem Anspruch meist sehr gut gelingt.

Drei regionale Supports

Ursprünglich – das Festival wurde 2000 zweimal vergeblich angesetzt – waren auch ausländische Acts angedacht, wie Eric Rütsche sagt. Im Sinne der Planungssicherheit habe man sich nun aber für ein rein schweizerisches Programm entschieden. Den «grossen Acts aus Helvetien», wie sie die Veranstalter im Newsletter anpreisen, wird mit Child.ish, Am Tae und Klara Lundén jeweils noch ein regionaler Support vorangestellt. Für die maximal 240 Stehplätze vor dem Guggenheim sind weder Maske noch Zertifikat nötig.

Guggenheim Open Air
Vor dem Kulturhotel Guggenheim Liestal
26.-28. August.
www.guggenheimliestal.ch

Aktuelle Nachrichten