Bei der Aktion, die am 8. November durchgeführt wurde, nahm die Polizei zwei 29-jährige Männer fest.

Die Staatsanwaltschaft teilte dazu am Montag mit, sie habe für die beiden Männer beim zuständigen Zwangsmassnahmegericht die Untersuchungshaft beantragt. Dieser Antrag sei gewährt worden. Gegen die Männer sei ein Strafverfahren eröffnet worden.