Zwar sieht der Basler Musiker Alex Felix Basel nicht als zentralen Ort für den international bekannten Musiker. «Er hat nicht mehr in Basel gespielt als wahrscheinlich in St. Gallen.» Trotzdem hat eine kleine Spurensuche der bz einige Verknüpfungspunkte zur Region neben dem Hazyland ergeben.

Mäni Weber war Freund und Fan

«Wir alle haben Basel sehr gern gehabt», erklärt John Ward. Er war Schlagzeuger im Sextett von Osterwald und hat kurze Zeit in Riehen gewohnt. Zudem hätten sie viele, zum Teil bekannte Freunde in Basel gehabt. Zum Beispiel Mäni Weber, der einige Konzerte besuchte. Ward hat Osterwald in sehr guter Erinnerung: «Er war ein toller Typ mit viel Humor. Unvergesslich.»

Auch Roland Rasser, Gründer und ehemaliger Leiter des Theaters Fauteuil, hat der Tod von Osterwald «stark betroffen». Er sei privat sehr zugänglich und ohne Starallüren gewesen. Neben Basler Clubs wie dem Atlantis, dem Java oder dem Odeon ist Osterwald auch bei Rasser im Tabourettli aufgetreten.

Dieser glaubt denn auch: «Der Bezug zu Basel war sehr stark.» Als er von Osterwalds Tod gelesen habe, seien ihm aber als erstes dessen Auftritte im Arosa Kulm durch den Kopf. «Jeden Winter hat er hier gespielt. Bis um vier Uhr jeweils und am nächsten Morgen früh ist die Band wieder wie verrückt Ski gefahren.»

Neben der Piste war Osterwald ein sehr angenehmer Mensch. «Er hat zugehört und nie schlecht über jemanden geredet», erzählt der in Basel aufgewachsene Musiker Pino Gasparini. Der Bezug zur Region sei da gewesen: «Osterwald ist gerne nach Basel gekommen um zu Spielen, er hat hier viele Freunde gehabt.» Zudem war der Basler Sunny Lang Bassist in Osterwalds Sextett, wie Gasparini bemerkt.

Wichtige Schweizer Persönlichkeit

Vor einigen Jahren ist Osterwald im Plaza-Club aufgetreten. Der in Aesch wohnhafte Musik-Kenner Louis van der Haegen hatte ihn engagiert und ihn in sehr guter Erinnerung. «Er war ein super Typ.» Van der Haegen schätzt Osterwalds musikalische Bedeutung hoch ein: «Es gab selten einen Schweizer, der so gut war wie er. Er war eine ganz wichtige Persönlichkeit für die Schweiz.» Der Tod von Osterwald habe ihn getroffen. Osterwalds Bezug zu Basel erachtet er aber als «nicht unbedingt so gross». Er hätte jedoch das Atlantis immer sehr geschätzt und Basel gern gehabt.