Ombudsstelle 

Heftige Ohrfeige für Telebasel

Telebasel Bornhäusser Vischer MCH

Telebasel Bornhäusser Vischer MCH

Im April strahlte Telebasel eine Talk-Sendung mit Ueli Vischer als Gast aus. Der Moderator, Telebasel Geschäftsführer Michael Bornhäusser, führte Monologe und belehrte Vischer in Sachen Verwaltungsrat. Diese Sendung warf hohe Wellen. Viele Zuschauerinnen und Zuschauer waren entsetzt. Nun liegt der Bericht der Ombudsstelle vor.

Der umstrittene «Talk» von Geschäftsführer und Mitglied des Stiftungsrates Michael Bornhäusser mit dem MCH-Group-Präsidenten Ueli Vischer auf Telebasel hat zu zwei Beschwerden beim Ombudsmann Oliver Sidler geführt. Dieser hat nun Stellung genommen und den Sender in heftiger Form gemassregelt.

Im veröffentlichten Schreiben heisst es, es sei eine Person als Gesprächsleiter eingesetzt worden, «die sich nicht durch interessante und kritische Fragen qualifizierte, sondern durch teilweise minutenlange Monologe, die Darstellung einer intransparenten Ansicht und eine chaotische Gesprächsführung disqualifizierte».

Sidler kritisiert nicht, dass Vischer, der etwa die Hälfte der Redezeit beanspruchen konnte, nicht länger zu Wort gekommen sei. Ein Publikum mit entsprechendem Vorwissen habe sich mit Vischers Aussagen durchaus eine eigene Meinung bilden können. Seine Kritik richtet sich gänzlich auf die Gesprächsführung und den Gesprächsführer: «Unklar und verwirrend war für die Zuschauer, ob Herr Bornhäusser bei diesem Gespräch seine eigene Meinung vertrat, die von Investoren, Dritten oder diejenige von Telebasel.»

Telebasel soll Interviewer besser schulen

Völlig unverständlich sei, auf welcher Grundlage er gegenüber seinem Gast Forderungen gestellt habe. Dass die Sendung «von sehr grosser Transparenz geprägt» war, wie der Anwalt von Telebasel ausgeführt hatte, könne bestritten werden.

Sidler folgert, die minimalen journalistischen Sorgfaltspflichten zur Gesprächsführung seien nicht eingehalten worden. Er empfehle der Redaktion von Telebasel, dass wieder Personen ausserhalb der Redaktion die Gesprächsführung des «Talk» übernehmen sollen und dass diese vorgängig in der Gesprächsführung und im korrekten Umgang mit Interviewpartnern geschult werden.

Autor

Christian Mensch

Meistgesehen

Artboard 1