Medienprozess
Die «Basler Zeitung» will sich noch nicht festlegen

Die TX Group, zu der die Zeitung gehört, weiss derzeit noch nicht, ob sie das Urteil weiterziehen werden.

Tomasz Sikora
Drucken
Teilen
Ob die Basler Zeitung das Urteil vor Bundesgericht zieht, ist noch unklar.

Ob die Basler Zeitung das Urteil vor Bundesgericht zieht, ist noch unklar.

Christian Beutler / KEYSTONE

Das Urteil des Baselbieter Kantonsgerichts gegen die «Basler Zeitung» im Zusammenhang mit ihrer Berichterstattung über die Wirtschaftskammer Baselland aus dem Jahr 2018 ist hart ausgefallen.

Ob die TX Group, zu der die «Basler Zeitung» gehört, das Urteil ans Bundesgericht weiterzieht, ist derzeit noch unklar. Sprecherin Eliane Loum sagt:

«Wir nehmen das Urteil zur Kenntnis. Die schriftliche Begründung ist noch ausstehend. Diese werden wir abwarten und analysieren, bevor wir über einen allfälligen Weiterzug entscheiden.»

Die Zeitung muss neun Artikel ganz und drei passagenweise löschen. Zudem muss Autor Joël Hoffmann Twitterbeiträge im Zusammenhang mit den im Gerichtsprozess beanstandeten Zeitungstexten löschen.

Aktuelle Nachrichten