Weil am Rhein

Mehr Parkings um das Rheincenter sollen Staus entschärfen

Im Quartier Friedlingen wurde neu ein Parkleitsystem installiert. Es soll die Staus an der Grenze entzerren.

Rechtzeitig zum Weihnachtsverkehr wurden im Weiler Quartier Friedlingen drei neue digitale Leitsysteme für die beiden Parkhäuser des Rheincenters und von Endress + Hauser eingerichtet, berichtet die «Badische Zeitung». Wegen Problemen bei der Datenverarbeitung bleibe die Anzeige für das Rheincenterparkhaus allerdings noch schwarz. Sie soll in Kürze aufgeschaltet werden.

1700 Parkings am Wochenende

Die Anlagen, von der sich eine in Fahrtrichtung Deutschland direkt hinter dem Grenzübergang Hiltalingerstrasse befindet, sollen dazu beitragen, das Verkehrschaos rund um das Rheincenter zu entzerren. Im Rheincenter stehen 1100 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Das neue Parkhaus von Endress + Hauser, das sich nur 400 Meter vom Rheincenter befindet, wurde nach achtmonatiger Bauzeit Anfang September eröffnet. Es ist mit Lochaluminium verkleidet und bietet auf 13 Einstellebenen und sechs Etagen rund 600 Parkplätze.

Die Hälfte davon sind für Endress + Hauser reserviert. Das Unternehmen beschäftigt in Friedlingen rund 500 Mitarbeiter. Die andere Hälfte betreibt die Stadt Weil am Rhein. Unter der Woche hat sie 250 davon fest an Roche vermietet –, 50 sind öffentlich zugänglich. Es gibt verschiedene Einfahrten für Mitarbeiter und normale Nutzer. Im Inneren des Parkhauses sind allerdings alle Nutzer gleichberechtigt. Das Ganze wird durch ein elektronisches Schrankensystem geregelt.

An den Wochenenden ist das gesamte Parkhaus von Endress + Hauser für die Öffentlichkeit zugänglich. Laut «Badische Zeitung» sind die ersten 15 Minuten gratis. Danach kostet jede Stunde 50 Cent und ein Tag maximal sechs Euro. Weil das neue Parkhaus gut über die Colmarer Strasse anzufahren ist, erhofft man sich bei der Stadt eine Entzerrung der Verkehrssituation.

Intelligente Ampel gegen Stau

Dazu beitragen wird auch eine intelligente Ampel, die in Richtung Innenstadt vor der Auffahrt auf die Trambrücke bei der Riedlistrasse installiert ist. Sie ist mit Kameras und Sensoren gekoppelt, die dafür sorgen, dass der Kreisel vor dem Zoll besser durch das Tram zu befahren ist.

Um zu verhindert, dass das Quartier Friedlingen mit der 8er-Tramverlängerung zum Parkplatz für Pendler wird, hatte die Stadt schon vor einem Jahr damit begonnen, um die 2000 Dauerparkplätze aufzuheben. Die Parkzeit ist seitdem auf 90 Minuten beschränkt und die Anwohner können, wie in Basel, Anwohnerausweise erstehen.

Meistgesehen

Artboard 1