Regierungsrat
Höhere Betreuungsbeiträge für Eltern in Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt vereinfacht das System der Tagesbetreuung für Kinder. Entsprechend tritt 2022 ein neues Gesetz in Kraft.

Laura Pirroncello
Drucken
Teilen
In Basel-Stadt tritt Anfang 2022 ein neues Tagesbetreuungsgesetz in Kraft.

In Basel-Stadt tritt Anfang 2022 ein neues Tagesbetreuungsgesetz in Kraft.

Severin Bigler

Per 1. Januar 2022 tritt in Basel-Stadt das neue Tagesbetreuungsgesetz in Kraft. Dies hat der Regierungsrat heute entschieden. Zusammen mit dem Gesetzt werden am 1. Januar auch zwei ausführende Verordnungen in Kraft treten: die Kindertagesstätten- und Tagesfamilienverordnung (KTV) sowie die Tagesbetreuungsbeitragsverordnung (TBV).

Dank diesem neuen Gesetz erhalten die Eltern höhere Betreuungsbeiträge. Ausserdem werde das System vereinfacht sowie Transparenz über das Angebot geschaffen, heisst es in der Mitteilung des Regierungsrates.

Weiter gibt es ab 1. Januar neu zwei Kategorien von Kindertagesstätten: Die einen sind mit Betreuungsbeiträgen, die anderen ohne. Die Eltern können frei wählen, in welcher Tagesstätte sie ihr Kind betreuen lassen möchten. Bei der Platzsuche helfen ein online Kita-Verzeichnis und Beratungs- und Vermittlungsstellen.

Aktuelle Nachrichten