Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Basel ergaben, dass Anwohner in Weil
einen Brand im „Familiengartenverein in den Weilmatten" festgestellt und die
Feuerwehr in Weil alarmiert hatten. Diese begab sich unverzüglich vor Ort und
begann den Brand auf Riehener Boden zu bekämpfen. Kurze Zeit später traf die
Basler Feuerwehr ein, welche zusammen mit der Weiler Feuerwehr die Brände
löschte. Zwei Gartenhäuser wurden ein Raub der Flammen.


Die genaue Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen der
Kriminalpolizei und der Kriminaltechnischen Abteilung. Mit grosser
Wahrscheinlichkeit liegt jedoch Brandstiftung vor.


Von der Rettung Basel-Stadt waren die Feuerwehr, die Bezirksfeuerwehr Riehen-
Bettingen, die Sanität sowie mehrere Patrouillen der Polizei im Einsatz. Speziell ist
die gute Zusammenarbeit mit der Weiler Feuerwehr und der Deutschen Polizei zu
erwähnen.