Rutschmadame
Bauernregeln gegen Experten

Woche für Woche nimmt die Rutschmadame das regionale Geschehen aus dem Blickwinkel des nahen Elsass aufs Korn. Heute: Wie man mit Expertenmeinungen Eindruck schindet.

Martina Rutschmann
Martina Rutschmann
Merken
Drucken
Teilen

Wenn die Toilette überquillt, es ins Dach regnet oder der Gasherd explodiert, bestelle ich eine Fachperson. Ihr denkt jetzt: Klar, dafür gibt es ja Fachleute. Es macht keinen Sinn, wenn eine Juraprofessorin oder ein Tapezierer versuchen, das Dach selber zu flicken. Am Ende explodiert dieses auch noch!

Recht habt Ihr, aber es gibt immer mehr tapezierende Professoren, Inzidenz steigend. Jeder weiss plötzlich über alles Bescheid – im Internet und im echten Leben.

Nehmen wir Israel und die Palästinenser Gebiete. Man muss die Region nicht kennen, keine Bücher über den Nahostkonflikt gelesen haben, ja, noch nicht mal einen Zeitungsartikel. Man kann auch aus dem Bauch heraus eine Meinung äussern, empört sein über die einen oder die anderen und Ratschläge erteilen. Das gilt auch für die Covid-19-Impfungen. Warum eine Fachperson fragen, wenn ich doch weiss, dass mir Hörner wachsen, sobald ich mich impfen lasse und mich das Virus danach erst recht auffrisst?

An Pfingsten ist die Gefahr besonders gross, Allroundexperten zu begegnen. Sie nisten sich sogar im Freundeskreis ein. Was tun, wenn Sie plötzlich einen solchen Menschen zu Gast haben?

Sprechen Sie übers Wetter! Aber sagen Sie nicht: Schlimm, gell, das Wetter? Damit holen Sie keinen hinter dem Herd hervor. Sie müssen die Spezialisten sprachlos machen. Ein bewährtes Mittel sind Bauernregeln. Ein Beispiel: Jemand erzählt Ihnen, dass der Papst mit seiner Zeitmaschine zur Geburt von Elvis Presley gereist ist und das Baby nun im Laufental aufwächst. Bevor er weitererzählen kann, zitieren Sie unvermittelt folgende Regel: Maifröste – unnütze Gäste. Wenn das nicht reicht, hauen sie einen drauf und sagen überzeugt: Mailuft bringt die Toten aus der Gruft! Sie werden sehen, das Elvis-Baby ist vergessen und an Ihrer Tafel dreht sich alles ums Wetter.

Allerdings besteht die Gefahr, dass einer Ihrer Gäste die Gelegenheit beim Schopf packt, um die Wahrheit über den Klimawandel aufzudecken. Nämlich, dass dieser eine Erfindung der Öko-Mafia und Klima eh nur Wetter sei. In diesem Fall nützt Ihnen die originellste Bauernregel nichts, nein, da bleibt Ihnen nur der Gang in Ihr Haus: Herrje, schreien Sie dort aus dem Fenster, das Klo läuft über und das Dach brennt! Glauben Sie mir, der Allroundexperte eilt Ihnen schneller zur Hilfe, als Elvis tanzen kann.