Baselland
Schlafenden Knaben im Bus vergessen - Polizei hilft

Eine Grossfamilie vergass eines ihrer fünf Kinder beim Aussteigen in einem Bus der Linie 60 in Muttenz. Der Knabe war eingeschlafen. Die Kantonspolizei Basel-Landschaft musste helfen.

Merken
Drucken
Teilen
Buslinie 60

Buslinie 60

Zur Verfügung gestellt

Für einmal hatte die Kantonspolizei Basel-Landschaft einen ungewöhnlichen Einsatz zu absolvieren. Eine siebenköpfige Familie (fünf Kinder) verliess in Muttenz den Bus der Linie 60 und vergass dabei den 9-jährigen Sohn, der unterwegs eingeschlafen war. Der Junge schlief weiter und wachte erst in Oberwil auf.

Weil das Transportunternehmen die Eltern nicht erreichen konnte, wurde die Polizei verständigt. Die Beamten konnten mit Hilfe des Knaben die Familie ausfindig machen. Eine Patrouille brachte ihn schliesslich wohlbehalten zu der in der Region wohnhaften Familie zurück, die das Fehlen des Sohnes erst zu Hause bemerkt hatte.