Münchenstein
Schleuderunfall bei Münchenstein verursacht Stau bis zur A2

Am Freitag kam ein Personenwagen mit Anhänger auf der Autovbahn bei Münchenstein, Fahrtrichtung Jura, ins Schleudern und krachte in dieLeitplanken. Verletzt wurde niemand, doch gab es einen Rückstau bis zur A2.

Merken
Drucken
Teilen
Nach einer Schleuderfahrt krachte das Fahrzeug in die Leitplanke (Symbolbild)

Nach einer Schleuderfahrt krachte das Fahrzeug in die Leitplanke (Symbolbild)

Keystone

Ein 49-jähriger Lenker fuhr am Freitag, dem 2. September um 15 Uhr mit seinem Personwagen mit Anhänger auf der Autobahn Richtung Jura. Plötzlich fing sein Anhänger, der mit mehreren Metallträgern beladen war, an zu schaukeln. Der Lenker versuchte noch, den Anhängerzug unter Kontrolle zu bringen, was ihm jedoch nicht mehr gelang.

Unfallstelle konnte nur langsam passiert werden

Darauf brach der Personenwagen samt Anhänger aus, schleuderte über beide Fahrstreifen und kollidierte zum Schluss mit den linksseitigen Betonelementen. Das Fahrzeug kam darauf auf dem Überholstreifen zum Stillstand, der Anhänger ragte noch halb auf den Normalstreifen. Folglich konnte die Unfallstelle nur langsam passiert werden, weshalb sich ein grösserer Rückstau bis auf die A2 ergab. (dme)