Weshalb haben Sie ein Kochbuch für Single-Männer geschrieben?

Vanessa Rolli: Ich koche schon seit meiner Kindheit leidenschaftlich gerne. Die Idee mit dem Single-Kochbuch hatte ich wegen meines Göttis. Er ist ein klassischer Single-Mann; er ist alleinstehend und kann leider nicht gut kochen. So habe ich das Kochen zum Thema meiner Maturarbeit gemacht.

Wie lange haben Sie an dem Kochbuch gearbeitet?

Ich habe rund neun Monate daran geschrieben und neun Monate gebraucht, um es verkaufsfertig zu machen. Die Arbeit war sehr intensiv, hat aber auch sehr viel Spass gemacht.

Weshalb gibt es Mikrowellenrezepte im Buch?

Also ich persönlich koche oft mit der Mikrowelle, finde aber, dass man sie nicht übermässig brauchen sollte. Viele Sachen kann man damit einfacher zubereiten. Da es mein Ziel ist, dass ein Gericht nicht länger als 20 Minuten dauert, bietet sich das Kochen mit der Mikrowelle an.

Von wem haben Sie kochen gelernt?

Meine Mutter kocht sehr gerne. Ich habe ihr oft beim Kochen zugeschaut. Schon als Sechsjährige habe ich mir ein Kochbuch zu Weihnachten gewünscht und später immer gerne für Freunde und Verwandte etwas Feines gekocht.

Was darf in einer Küche auf keinen Fall fehlen?

Salz und Pfeffer dürfen nicht fehlen. Zudem sind Stabmixer, eine gute Pfanne und ein scharfes Messer in der Küche unentbehrlich.

Was sind die grössten Fehler, die ein Koch machen kann?

Es ist schlimm, wenn die Pasta verkocht ist und sehr schade, wenn das Fleisch wie eine Schuhsohle schmeckt. Was ebenfalls häufig passiert, ist, dass ein trockener Fisch serviert wird. Einen Fisch zuzubereiten, ist beinahe eine Wissenschaft. Dort geschehen die meisten Fehler. Daher kommt es wohl auch, dass viele Leute Fisch nicht mögen.

Sind Single-Frauen bessere Köchinnen?

Ich denke schon, denn es ist nach wie vor so, dass Frauen dazu erzogen werden, in der Küche zu helfen. Es gibt jedoch auch sehr viele Frauen, die keine Ahnung vom Kochen haben. Daher müsste man den Titel des Buches «hey man, cook mal» relativieren.

Was halten Sie von Fast Food?

Ab und zu finde ich einen Burger oder eine Pizza toll. Doch soll man es sich wert sein, jeden Tag etwas Gutes zu essen.

Möchten Sie einmal Spitzenköchin werden?

Ich koche zwar sehr gerne, doch nicht in grossen Mengen und nicht unter Stress. Ursprünglich wollte ich die Hotelfachschule machen, doch ich merkte, dass mir das nicht so liegt. Daher bleibe ich meinem jetzigen Weg treu und studiere Betriebswirtschaftslehre und Marketing.

www.heymancookmal.com