Unwetter
Hochwasserwarnung für Rhein und Birs: Auch in der Region hinterlässt der Dauerregen Spuren

Während in der Region Zürich das Unwetter in der Nacht auf Dienstag für viele Schäden gesorgt hat, kamen die beiden Basel eher glimpflich davon. Die Hochwasserwarnungen aber bleiben akut.

Lea Meister, Aimee Baumgartner
Merken
Drucken
Teilen
Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt. Das Hochwasser sorgt für eine gefährliche Strömung.

Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt. Das Hochwasser sorgt für eine gefährliche Strömung.

Kenneth Nars

Seit Dienstag bittet die Polizei die Baslerinnen und Basler, auf «das Schwimmen und alle anderen Aktivitäten auf dem Rhein und anderen Fliessgewässern» zu verzichten. Zu gefährlich ist das Hochwasser, zu stark die Strömung. Zudem befindet sich im Wasser zurzeit eine nicht definierte Menge an Schwemmholz.

Auch gegen Ende der Woche spitzt sich die Lage weiter zu. Bezogen auf die hydrologischen Prognosen des Bundes sei aktuell davon auszugehen, dass der Rheinpegel in der Nacht auf den Freitag einen zwischenzeitlichen Höchststand erreichen wird. Mit einer Überschwemmung des Rheins müsse nach aktuellem Kenntnisstand der Kantonspolizei Basel-Stadt aber nicht gerechnet werden.

Dennoch brachte der Zivilschutz am Donnerstagnachmittag vorsorglich Wassersperren mit Sandsäcken am Rheinbord in Position, falls der Pegel des Rheins weiter als erwartet steigen würde. Das Kleinbasler Rheinufer unterhalb der Mittleren Brücke sei erfahrungsgemäss der Bereich, der als erstes von einem Übertritt des Rheins über die Ufer betroffen wäre, so die Polizei.

Die Sandsäcke wurden per Lastwagen ans Kleinbasler Rheinufer gefahren.

Die Sandsäcke wurden per Lastwagen ans Kleinbasler Rheinufer gefahren.

zvg / Polizei BS
Die Bevölkerung wird gebeten, sich nicht auf oder ins Wasser zu begeben und die bereits errichteten Absperrungen entlang der Fliessgewässer zu beachten.

Die Bevölkerung wird gebeten, sich nicht auf oder ins Wasser zu begeben und die bereits errichteten Absperrungen entlang der Fliessgewässer zu beachten.

zvg / Polizei BS

Während in den vergangenen Wochen bereits einige Surfer das Hochwasser der Birs nutzten, um an ihrer Praxis zu arbeiten, führt der Fluss nach wie vor viel zu viel Wasser.

Die Spazierwege der Birs entlang sind geflutet vom Hochwasser.

Milan Marjanovic

Die Wassermassen am Birsköpfli sind immens.

Martin Gerber

Der hohe Wasserpegel der Birs macht sich auch in Zwingen und in Laufen bemerkbar, wie verschiedene Leserbilder und -videos zeigen.

Hochwasser in Zwingen.

Hochwasser in Zwingen.

bz
Hochwasser in Zwingen.

Hochwasser in Zwingen.

bz

Es sind immense Wassermassen, die derzeit durch Laufen fliessen.

Kenneth Nars

Hohe Birs in Soyhieres

zvg
Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt.
27 Bilder
Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt.
Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt.
Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt.
Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt.
Die Birs tritt über das Ufer.
Die Birs tritt über das Ufer.
Die Birs tritt über das Ufer.
Die Birs tritt über das Ufer.
Die Birs in Laufen.
Fähristeg unter Wasser im Rhein.
Ein Garten in Oltingen.
Die Birs in Laufen.
Die Birs in Laufen.
Wasserfälle in Laufen.
Seit Wochen ist der Wasserstand des Rheins hoch und das Wasser braun.
Seit Wochen ist der Wasserstand des Rheins hoch und das Wasser braun.
Seit Wochen ist der Wasserstand des Rheins hoch und das Wasser braun.
Seit Wochen ist der Wasserstand des Rheins hoch und das Wasser braun.
Der eigentliche Zugang zum Rhein und zum Fährensteeg wurde abgesperrt.
Der Blick von der Brücke Bahnhofstrasse in Aesch
Hochwasser beim Schloss Zwingen
Hochwasser beim Schloss Zwingen
Die Birs tritt über das Ufer.
Der Rhein am Mittwochmorgen.
Der Rhein am Mittwochmorgen.
Der Rhein am Mittwochmorgen.

Der Rhein ist derzeit fast überall abgesperrt.

Kenneth Nars

Sie haben Fotos und/oder Videos der Hochwassersituation in der Region gemacht? Schicken Sie sie uns direkt an lea.meister@chmedia.ch.