Gemäss den Ermittlungen hatte die Mieterin mehrere Kerzen angezündet, einige davon auch auf dem Fernsehgerät. Nachdem sie sich in ein anderes Zimmer begeben hatte, hörte sie bald einen Knall und sah, dass der Fernseher lichterloh brannte.

Zusammen mit einem Bekannten versuchte die Mieterin, den Brand zu löschen. Die Beiden mussten sich aber vor den Flammen retten und flüchteten zu einer Nachbarin, die die Rettungsdienste alarmierte.

Die Feuerwehr konnte den Brand kurz darauf löschen, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Das Haus musste nicht evakuiert werden. Die Austrasse blieb rund eine Stunde lang für den Verkehr gesperrt.