Stadtentwicklung
Zwischenlösung für Hafenkran

Eine Eventreihe soll den Kran beleben. Die Eröffnung der Beiz ist für den Sommer 2021 geplant.

Helena Krauser
Drucken
Teilen
Der Hafenkran

Der Hafenkran

Martin Toengi

Lange Zeit war es ruhig um den grossen Hafenkran an der Uferstrasse. Die Eröffnung der geplanten Beiz von Gastronom Simon Lutz verschob sich immer wieder. Der Kran blieb leer und ungenutzt. Nun kommt neues Leben in das Projekt. Für einmal befördert die aktuelle Corona-Situation ein neues Projekt des Nachtlebens. Ab Mitte September sollen für ein paar Wochen rund um den Kran jeweils samstags Musikveranstaltungen stattfinden. Geplant ist eine grosse Bühne, eine Bar und zwei bis drei Sektoren für die Besucherinnen und Besucher.

Events sollen illegale Partys verhindern

Die Veranstaltungen plant Simon Lutz gemeinsam mit dem Verein Netzwerk Basel. Die aktuelle Lage des Nachtlebens sei sowohl für die jungen Baslerinnen und Basler als auch die Clubbetreiber, Veranstalterinnen und Behörden sehr schwierig, schreiben die Verantwortlichen in ihrem Projektbeschrieb. Da viele Orte, an denen sich die jungen Menschen unter normalen Umständen gerne treffen zurzeit entweder geschlossen oder nur beschränkt zugänglich seien, käme es vermehrt zu spontanen und unkontrollierten Partys im Freien – ohne Sicherheitsregeln, Contact-Tracing und Schutzmasken. Also beschlossen die derzeit unterbeschäftigten Veranstalter des Clubs Annex und des Vereins Netzwerk Basel, den Feierfreudigen eine sichere Plattform zu bieten und entwarfen die Eventreihe. Neben den üblichen Schutzmassnahmen wie Kontaktdatenerhebung und Gratis Masken wollen die Veranstalter auch Fiebermessungen beim Eingang durchführen.

In Huningue in Frankreich war der Hafenkran zwischengelagert.
5 Bilder
Seit heute Morgen um 8 Uhr wird der 500 Tonnen schwere Hafenkran im Klybeck aufgestellt.
Verlad des Hafenkrans in Huningue Version 2

In Huningue in Frankreich war der Hafenkran zwischengelagert.

zvg/ Daniel Zehnder

Somit wird der Platz rund um den Hafenkran nach langem Warten endlich für Veranstaltungen genutzt. Bis die geplante dauerhafte Bar eröffnet wird, müssen allerdings noch einige Hürden überwunden werden. «Derzeit werden die Strom- und Wasserleitungen verlegt, was sich allerdings wegen der besonderen Lage des Hafenkrans als verhältnismässig schwierig erweist», sagt Simon Lutz. Dennoch plant der Gastronom, die Bar im Sommer 2021 zu eröffnen. Geplant war die Eröffnung der Hafenkran-Beiz ursprünglich für das Frühjahr 2018. Unter anderem, weil der Kran dem Kanton geschenkt wurde, aber auf dem Gelände der Schweizerischen Rheinhäfen steht, kommt es immer wieder zu Verzögerungen bei dem Bauprojekt.