Muttenz

4 coole Arten von Fußball, die du noch nicht kennst

megaphoneaus MuttenzMuttenz
..

Sumpf-Fußball? Murmel-Fußball, Tennis-Fußball? Für Fans des deutschen Lieblingsleders kann es eigentlich nie genug Fußball sein. Zum Glück brauchst du nicht jedes Mal 21 Freunde plus Schiris, um ein bisschen kicken zu können. Hier findet ihr ein paar coole Variationen, mit denen ihr auch zwischendurch zum Zocken kommt und dabei sogar noch eure Fähigkeiten trainiert. Bringt jede Menge Laune und macht euch besser als das gegnerische Team auf dem Rasen.

Sumpf-Fußball

Sumpf-Fußball wurde im finnischen Militär als Trainingsmethode eingeführt. Egal ob mit voller Elfer-Belegung oder in kleineren Teams, das Sich-Einsauen und Gerenne im Schlamm macht großen Bock und stärkt auch die Beinmuskulatur massiv. Wundert euch nicht, wenn ihr auch wesentlich schneller außer Atem kommt. Die nächste Partie auf Kunstrasen kommt euch nach dem Training im Schlamm dafür wie auf Wolken vor. Alles was ihr braucht ist ein Gelände, dass ihr in ein Feld aus Schlamm verwandeln könnt. Im Herbst und Frühling ist der nasse Schlamm erst Recht ein weiterer Faktor zum Abhärten. Wer aber stattdessen Bock auf nasses Gerenne im Hochsommer hat, setzt eben mit dem Gartenschlauch ein Stück Feld unter Wasser. Vergesst nicht ein paar Außenstehende mit Handys mitzunehmen. Es entstehen bestimmt jede Menge cooler Fotos und Videos, über die ihr euch hinterher zusammen totlacht.

Murmel-Fußball

Murmel-Fußball hört sich auf den ersten Eindruck fast schon wie für kleine Kinder an – aber lass dich nicht täuschen. So geht es: gespielt wird mit 2 Bällen, eins gegen eins. Der erste Spieler legt einen Ball vor – am besten nicht zu nahe und zu leicht, denn der zweite Spieler versucht dann, den ersten Ball mit dem zweiten Ball zu treffen. Gelingt ihm das, kriegt er einen Punkt, schafft er es noch nicht, darf der erste Spieler jetzt mit dem zweiten Ball nach dem ersten schießen. So geht es weiter, bis einer der beiden den ersten Ball mit dem zweiten getroffen hat. Damit das ganze nicht zu langsam wird, spielt doch einfach mit der Regel, dass der zweite Ball nur so lange gespielt werden darf, bis er zur Ruhe kommt. Wer also darauf hofft, dass der Gegner den ersten Ball nicht trifft, muss sofort hinterherrennen, um so hoffentlich selbst gleich nachlegen zu können.

Tennis-Fußball

So, ab geht’s zum Tennis. Garantiert hast du auch immer schon gedacht „Warum ist der Ball so klein und was soll das eigentlich mit diesen Schlägern?“ ;). Von daher, weg mit den Schlägern, weg mit dem kleinen Ball! Stattdessen nehmt ihr ein normales Fußballleder und zockt – entweder eins gegen eins oder zwei gegen zwei. Natürlich muss der Ball immer übers Netz, darf nicht außerhalb des Feldes fliegen und kann auch höchstens einmal auftippen und zweimal berührt werden. Maximal also Ballannahme und dann sofort zurückspielen. Wenn ihr trainierte Kicker seid und das ganze noch schneller wollt: Einmal auftippen und nur einmal berühren. Und für Adrenalin-Junkies: Gar kein auftippen, einmal berühren. Also direkt aus der Luft in den Gegenangriff. Neben Atmung und Kondition trainiert ihr hier vor allem den Abschluß aufs Tor, eure 11 wird sich freuen.

Futvolley

Diese letzte Variante kommt aus Brasilien und ist dort ein sehr beliebter Sport für den Strand. Falls ihr nicht gerade am Meer oder Baggersee wohnt, tut es auch ein Beachvolleyball-Feld oder ein einfacher Spielplatz mit Sand auf dem Boden. Die Regeln orientieren sich ebenfalls grob am Beachvolleyball. Gespielt wird zwei gegen zwei, oder fünf gegen fünf, wobei jeweils ein Spieler pro Team auf der Wechselbank sitzt. Auf dem Feld sind es also immer zwei gegen zwei oder vier gegen vier. Der Ball darf pro Team maximal dreimal berührt werden, bevor er wieder übers Netz muss. Aber: keine Hände, keine Arme. Schultern sind in Ordnung, Kopf auch, Knie, Beine, Füße sowieso. Hier trainiert ihr also vor allem das in-der-Luft-Halten des Balles, Teamwork und Koordination. Außerdem macht es jede Menge Laune, auch wenn es für viele Anfänger ziemlich herausfordernd ist.

Wenn ihr übrigens Bock habt, eurem Team einen Namen zu geben oder den Ball sonst wie cooler und individueller gestalten wollt: es ist heutzutage super easy sich im Internet Bälle bedrucken zu lassen, hier zum Beispiel. Wir wünschen jede Mensche Spaß beim Zocken mit den Freunden!

Meistgesehen

Artboard 1