Rudolfstetten-Friedlisberg

44. Delegiertenversammlung von Swiss Volley Region Aargau

megaphoneaus Rudolfstetten-FriedlisbergRudolfstetten-Friedlisberg

Am 5. November fand die 44. Delegiertenversammlung von Swiss Volley Region Aargau in Rudolfstetten-Friedlisberg statt. SVRA durfte sich über die Anwesenheit von verschiedensten Vertreterinnen und Vertretern freuen, darunter auch die Präsidentin von Swiss Volley, Nora Willi, und der Vizeamman der Gemeinde Rudolfstetten, Daniel Wieser.

Pünktlich um 20.00 Uhr begrüsste der Präsident SVRA Jürg Seiler die anwesenden Gäste, die sich zuvor am reichhaltigen Apéro-Buffet vom Gastgeberverein Volley Mutschellen verpflegen konnten. Daniel Wieser stellte den Anwesenden nach der Begrüssung die Gastgebergemeinde Rudolfstetten näher vor. Im Anschluss übernahm Nora Willi das Wort und sprach im Namen vom nationalen Verband Swiss Volley ihren Dank an alle ehrenamtlichen Tätigen aus. Weiter ging ihr Dank an den Kanton Aargau, der den Volleyballsport im Aargau massgeblich unterstützt. Swiss Volley informierte zudem über diverse Projektentwicklungen und Innovationen, wie zum Beispiel im Bereich Schülerturniere und Kommunikation. Bevor der formelle Teil der Delegiertenversammlung fortgeführt wurde, stellte Tobias Weber als Botschafter von Cool and Clean die Grundsätze und neuen Entwicklungen näher vor. Unter anderem werden Trainer, Leitende sowie Athlet/innen durch die Cool-and-Clean-App bei der Sensibilisierung auf gewisse Themen und Stärkung von Handlungskompetenzen unterstützt. Zudem wird Cool and Clean durch diverse Auftritte auch während der Volleyballsaison 2019/20 im Aargau vertreten sein.

Informationen der Ressortleiter

Die Geschäftsstellenleiterin Beachvolleyball Silvia Müller führte ihr Ressort in Skimontur verkleidet ein – denn am ersten Turniertag der diesjährigen Beachsaison schneite es! Der heisse Sommer machte diesen kühlen Start aber wieder mehr als wett. Auf Grund der Erfahrungen aus der letzten Saison werden neu Einstiegsturniere auch in der Kategorie U15 eingeführt. Erfreuliche Entwicklungen waren auch im Schiedsrichterwesen in Hinsicht Wertschätzung und weniger bzw. keinen Reklamationen gegen die Schiedsrichter spürbar. Im Ressort Breitensport wurde die Zukunft der Talentschule Aargau thematisiert sowie über die anstehende Vereinsumfrage informiert. Aus Gründen von steigenden operativen Arbeiten sowie anstehenden Infrastrukturinvestitionen mussten die Mitglieder- und Mannschaftsbeiträge um CHF 20 per Saison 20/21 erhöht werden, was von den Delegierten einstimmig genehmigt wurde.

Veränderungen im Vorstand SVRA

Auf die neue Saison hin gibt es im SVRA-Vorstand zwei neue Gesichter. Thomas Angst übernimmt das Ressort Breitensport von Christian Kron. Das Ressort Kommunikation, zuvor von Nathalie Künzli geführt, wird neu Julian Gerber leiten. Erneut gewählt wurde Jürg Seiler als Präsident von SVRA und Thomas Baumann als Ressortleiter Finanzen. Zudem wurde Viviane Quadri erneut als Präsidentin des regionalen Schiedsgerichts gewählt.

Mit den Ehrungen von Vereinsjubiläen, von den Aufstiegen der Damen vom BTV Aarau (NLB), VBC Kanti Baden (NLB und 1. Liga) und Herren SV Wyna (1. Liga), vom VBC Baden als Verein mit regionalen Trainingsstützpunkten, von langjährigen Schiedsrichtern, von den Erfolgen der Aargauer Beachvolleyballer, von den Herren U23 Volley Schönenwerd zum Schweizermeistertitel und vom Aargauer Auswahlteam zur Bronzemedaille an der SAR Schweizermeisterschaft nahm die Versammlung ein feierliches Ende.

Weitere Informationen können bei gs@svra.ch angefordert werden.

Meistgesehen

Artboard 1