Baden

Asylzentrum - Wert(e)verlust in Rütihof?

megaphoneaus BadenBaden

Seit der ersten Bekanntmachung der Standortvorauswahl für ein Asylzentrum durch den Kanton Aargau, sind in den letzten Wochen und Tagen im Badener Tagblatt mehrere Artikel und Leserbriefe im Hinblick auf ein mögliches Asylzentrum in Rütihof, mit vorwiegend abwehrendem Inhalt, erschienen. Durchwegs negative Stellungnahmen haben, mit Ausnahme des Stadtrates Baden, der vor einer Stellungnahme mehr Details wissen will, auch die anderen möglichen Standortgemeinden abgegeben. In Rütihof selber hat sich ein gegnerisches Komitee gebildet und im Dorf Flugblätter verteilt. Dieses Flugblatt ist in der Tonalität dazu angetan, Emotionen zu schüren und die Stimmung anzuheizen.

Es gibt aber auch andere Stimmen im Dorf. Solche, die nicht die Konfrontation, sondern den Dialog suchen und die sehnlichst darauf warten, dass auch sie zu Wort kommen. Bereits zahlreiche Rütihöflerinnen und Rütihöfler haben sich darum als Interessengemeinschaft gegen den Werteverlust in Rütihof (IGWVR) zusammengefunden. Diese Gruppierung befürchtet nicht einen Wertverlust ihrer Liegenschaften, sondern einen Werteverlust im humanitären Bereich. Sie ist sich bewusst, dass Rütihof nicht der ideale Standort für ein Asylzentrum ist, doch diesen gibt es wohl nicht, denn überall regt sich Widerstand gegen solche Vorhaben.

Zielsetzung der Gruppe ist darum nicht, das Asylzentrum mit allen Mitteln nach Rütihof zu holen, sondern ein sachlicher und fairer Dialog zur Sache. Sie wehrt sich gegen eine pauschale Vorverurteilung und Kriminalisierung aller Flüchtlinge und will diese gegebenenfalls mit Anstand empfangen können. Die Dorfvereins-GV vom März soll nicht für das Asylthema instrumentalisiert werden. Darum wird von Kanton und Stadt eine vorgängige Informationsveranstaltung verlangt.

Wer ebenfalls den Dialog sucht, ist herzlich eingeladen, sich auf der Website www.igwvr.clubdesk.com zu informieren und diese Aktion zu unterstützen oder sich an eine der unterzeichnenden Personen zu wenden.

Kati und Walter Fischer
Ruth und Willi Rohr
Magi und Peter Züllig

Meistgesehen

Artboard 1