Kaisten

Begeisternde Velofahrer und Läufer in Kaisten

megaphoneaus KaistenKaisten

Schwarzwald-Rundfahrt und Sporttage am Wochenende in Kaisten

Begeisternde Velofahrer und Läufer in Kaisten

(HM) Die beliebte Schwarzwald-Rundfahrt und die Sporttage lockten am Wochenende 1150 begeisternde Velofahrer und Läufer sowie über 200 Wanderer aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland nach Kaisten. Nach dem durchzogenen Wetter am Samstag bescherte Petrus den Sportlern und dem organisierenden Velo-Club „Glückauf“ Kaisteneinen sonnigenSonntag. Die Begeisterung für ihren Sport war den Velofahrer und Läufer aus dem Gesicht zu lesen.

Die Schwarzwald-Rundfahrt hat bereits 47 Jahre auf dem Buckel. Die faszinierende Rundfahrt ist ein echter Leckerbissen in der Radszene. Den Rennvelo- und Tourenfahrer standen wahlweise zwei Strecken auf der Strasse über 100 und 150 Kilometer zur Auswahl. Die Mountainbiker konnten zwischen 30, 60 oder 90 Kilometer wählen. An beiden Tagen bestritten insgesamt 735 Fahrer die fünf Strecken durch den südlichen Schwarzwald. Im Ziel in Kaisten sah man nur zufriedene Gesichter.

Aargauer Meisterschaften auf dem Hardmattrundkurs

Am Samstag starteten rund 140 Velofahrer zu den Rundstreckenrennen. Beim Rennen der Militärradfahrer siegte Thomas Probst, Starrkirch, vor Adrian Schläpfer, Rickenbach und Luciano Biedermann, Lupfig. Bei der Velo-Schweizermeisterschaft des Sportverbandes des ÖV siegte Benjamin Schnyder, Ormalingen. Beim traditionelle Rundstreckenrennen Fricktaler Cup wurde zugleich die Aargauermeisterschaft der Rennfahrer ausgetragen. Als Sieger im Rennen der Rennfahrerkategorien wurde David Amsler, KIBAG-BNP-Costelo, aufgewachsen in Kaisten, Aargauermeister. Zweiter wurde sein Teamkollege Cyrill Steinacher und Dritter wurde Marcel Weber, Team Baier Landshut. Als Fünfter wurde Gian-Andri Schmid, Schmid Hardware MTB Team, Dritter in der Kantonsmeisterschaft. Bei den Junioren siegte Dominik Weiss, RV Helvetia Sulz Fixträger AG. Sieger bei den Gentlemen A wurde Niki Hug, Olten. Im Rennen der Gentlemen B und C sowie der Damen schwangen Urs Huber, RE/MAX Biketeam Fricktal, als Erster vor Christian Müller, RMC Wittnau, und Jörg Linke, RMC Wittnau, oben aus. Schnellster der Gentlemen C war André Paulin, VMC Zeiningen, und schnellste Dame war Anita Oeschger, VMC Gansingen. Bei jungen Nachwuchsfahrern heissen die Sieger Tim Brutschi (U17), Elia Felsberger (U15), Lars Emmenegger (U13), Levin Hüsler (U11) und Diego Imhof (Piccolo).

  1. Fricktaler Waffenlauf mit souveränem Haas

Am Sonntagmorgen wurden über 100 Sportlerinnen und Sportler im Tarnanzug von Katrin Stucki, Leiterin Schiesswesen und Ausserdienstliche Tätigkeiten, zum 13. Fricktaler Waffenlauf auf die zwei Runden im Hardwald geschickt. Bei warmen aber idealen Laufbedingungen setzte sich Erwin Haas aus Langenthal vom Rest des Feldes ab. Den Verfolgern gelang es nicht mehr, zum Spitzenläufer aufzuschliessen. Nach 16,5 Kilometern durften die Zuschauer dem souveränen Sieger Erwin Haas herzlich zujubeln. Den zweiten Rang ersprintete sich Marc Rodel (Ettenhausen) vor dem Drittplatzierten Pascal Leienberger (Aarwangen). Bester Aargauer war Fritz Gast (Rothrist). Das Rennen der Frauen gewann Beatrice Fankhauser (Roggwil).

Die Läufer genossen den 52. Kaister Waldlauf durch den Hardwald

Ebenfalls am Sonntagmorgen wurde zum Kaister Waldlauf durch den Hardwald gestartet. Das Rennen gewann Alejandro Montesinos (Zürich) vor Toni Herzog (Möhlin) und André Boutellier (Buchs AG). Das Rennen der Damen entschied Bianca Greiff (Frenkendorf) für sich. Die Nordic-Walking-Trophy gewann Walter Baumann (Flawil). Beim Schülerlauf mit rund 50 Startenden waren Benjamin Brutschi (Jungradler Kaisten) bei den Schülern A, Jael Brutschi (Jungradler Kaisten) bei den Schülerinnen A, Noah Carollo (Möhlin) bei den Schülern B und Sophie Kileber (Seengen) bei den Schülerinnen B die Schnellsten. Neben den Läufen wurde für die Wanderer an beiden Tagen ein Volksmarsch angeboten.

Am Sonntagabend konnte der Velo-Club„Glückauf“ Kaisten eine erfreulicheBilanz ziehen. Auch dieses Jahrdurfte der VC Kaisten grosse Felder in den verschiedensten Sportarten willkommen heissen. Rund 150 Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Verlauf der Grossveranstaltung – viele Teilnehmende schätzten dies mit lobenden Worten. Die Ranglisten sind unter www.vckaisten.ch abrufbar.

Meistgesehen

Artboard 1