Brugg

Das Kinderheim Brugg im Winterlager in Engelberg

megaphoneaus BruggBrugg

Einer der Höhepunkte des Jahres im Kinderheim Brugg ist das durch Spenden finanzierte Winterlager in der ersten Woche der Sportferien.

Auch dieses Jahr ging die Reise mit allen Kindern des Kinderheims nach Engelberg. Aufgrund eines heftigen Sturms konnten die Kinder nicht wie andere Jahre zuvor bereits am Anreisetag auf die Piste, da alle Bahnen geschlossen waren. Kurzerhand wurde auf das Alternativ-Programm zurückgegriffen. Für die grossen Kinder wurde ein Kinosaal gemietet, die Kleineren verbrachten den Nachmittag im Hallenbad. So konnten alle geschützt vom Sturm einen großartigen Tag verbringen.

Mit dem Sturm kam aber auch der sehnlichst gewünschte Schnee. Bereits am nächsten Tag konnten sich im Skigebiet Brunni, alle beim Ski- und Snowboardfahren oder beim Schlitteln austoben. Leider wurde dieser Tag von einem Unfall überschattet. Zum Glück erholten sich beide Patientinnen schnell wieder und konnten das Spital noch vor Ende des Lagers verlassen und zur Gruppe zurückkehren.

Von Mittwoch bis Freitag zeigte sich das Wetter von der besten Seite und die Tage waren für den Wintersport perfekt. Am Abend hungrig und müde kehrten alle wieder zur Jugi zurück, wo jeweils ein feines Nachtessen auf die Gruppe wartete.Der Höhepunkt am Donnerstagabend war wie jedes Jahr der „Bunte Abend“.
Dank guter Organisation und der tatkräftigen Unterstützung aller Teilnehmenden, konnte auch der ganze letzte Tag auf der Piste verbracht werden, bis es um 15.45 wieder zurück nach Brugg ging.

Müde von den vielen Eindrücken verschliefen die meisten Kinder die Rückfahrt im Car. Vielleicht träumten sie schon vom nächsten Winterlager, natürlich wieder in Engelberg.  /wds

Meistgesehen

Artboard 1