Frenkendorf

Der Unterschied zwischen CS Chef Dougan und uns

megaphoneaus FrenkendorfFrenkendorf
Zum Ausruhen all der Politiker und Manager, die uns heute das Leben so vorgesetzt haben. Und wie? Wir sind wahrlich in Not, egal in welchem Kontinent.

IMG_8807.JPG

Zum Ausruhen all der Politiker und Manager, die uns heute das Leben so vorgesetzt haben. Und wie? Wir sind wahrlich in Not, egal in welchem Kontinent.

So sagt es in einer Tageszeitung der CS Chef Dougan: " In meinem Job muss ich die Kritik einfach ertragen können". Einverstanden, so antwortet ein Gentleman der wahrlich so etwas ertragen kann. Und wir als normale Bürger, was sagen wir. In der Regel ertragen wir so einiges, egal, ob privat oder im Geschäft. Und warum? Ganz einfach zu erklären, weil wir manchmal einfach müssen. Nur dies zum Berufsleben, so kann doch ein Wort zu viel doch schon die Kündigung bedeuten. Und jetzt nur zwei Fragen an den Dougan und seine Antwort. Ich gestehre jedoch auch, unter wir, dass es schon Gründe haben muss, dass sich zwei TOP Manager in unserm Land der Schweiz das Leben nahmen. Würde man mich fragen, warum, so würde ich meinen einfach die innerliche Einsamkeit.

Sie wurden mit einer Bonuszahlung von 70 Millionen Franken im Jahre 2010 mit einem Schlag berühmt. Sogar der frühere Präsident Walter Kielholz, sprach kürzlich im Schweizer Fernsehen von einer Fehlentscheidung. Sehen Sie das ebenso?

Die Antwort vom CS CHEF DOUGAN, einen Amerikaner in der Schweiz:

Es ist klar, dass man eins solches Entschädigungspaket heutzutage vermeiden sollte.

Und noch eine Frage an ihn:  Ist es heute ein Fehler, weil die Schweiz in zehn Tagen über die 1 : 12 Initiative abstimmt, oder war es damals ein Fehler?

Geschickt, so eben ein Amerikaner, wie er antwortet. Das Paket geschah ja 2004. Da war es halt so. Die Bankenaufsicht hatte nichts dagegen, die Aktionäre nicht, etc.etc. Natürlich schliesst er es so, dass man natürlich den Maximalbetrag begrenzen hätten müssen.

Schlussbemerkung von mir: Ein ganz schlauer Bursche dieser Amerikaner Brady Dougan. Ehrlich gesagt, so wie er hier geantwortet hat, das kann ich durchaus verstehen. Verloren hat er nichts. Nur Hand aufs Herz, so sehe ich, dafür müssen jetzt viele andere bluten. Und das Bild, was ich hier angehängt habe, dass soll nur dies sagen, einfach hier sich ausruhen und ein wenig über das Leben von uns Menschen ein wenig nachdenken.

Meistgesehen

Artboard 1