Am Montagabend fürchteten die Schüler im Zelt, aber auch die Schülerinnen im Stall die Insekten und Käfer und doch kehrte bald Ruhe ein. Hoffentlich fanden alle genug Schlaf…

Am Dienstagmorgen waren auf jeden Fall wieder fit und wanderten frohen Mutes weiter. Die Mittagspause verbrachten sie genau in der Mitte zwischen Cresciano und Bellinzona. In der Nähe fanden sie einen Brunnen, über den sie sich EXTREM freuten, da die langersehnte Erfrischung auf sie wartete.