Muttenz

Erfolgreiche Qualifizierungen für das Eidgenössische Jodlerfest 2020 in Basel

megaphoneaus MuttenzMuttenz

Am dreitägigen Nordwestschweizerischen Jodlerfest, das vom 5. bis 8. Juli 2019 in Mümliswil bei besten Wetterbedingungen stattfand, wurde der Jodlerklub Muttenz unter der Leitung von Ursula Brunner-Mathys und das Duett Eva Bärtschi / Claudia Steger mit der Handorgelbegleitung von Sonja Schälin-Zürcher jeweils mit der Bestnote 1 und einer hohen Punktzahl bewertet. Damit sind beide Formationen fürs „Eidgenössische“ qualifiziert.

Das Duett sang das Lied „Für Di“ von Miriam Schafroth auf eine sehr einfühlsame Weise mit Pianissimo-Stellen und dezenter, passender Instrumentenbegleitung.  Auch der Jodlerklub wurde vom Publikum für das gut eingeübteLied „Uf dr Alp“ von Hans Aregger mit frenetischem Applaus belohnt. Besonders die in den Bergen bekannten Echos wurden im Jodelteil so schön herausgearbeitet, dass sich jede Zuhörerin in der herrlichen Bergwelt wiederfand. Das tolle Festambiente in Mümliswil mit den grünen Jurabergen um das Dorf und den liebevoll vorbereiten Dekorationen in jeder Ecke unterstützten die festliche Stimmung an diesem bestens organisierten Anlass.

Nach den Wettvorträgen genossen alle zusammen den Samstagabend im Jodlerdorf mit viel Gesang und vielen auswärtigen Zuhörerinnen, die jeweils in grosser Zahl um die „singenden Runden“ standen. Zu später Stunden wurde es ganz romantisch, als sich auch noch die Mondsichel über den juchzenden Jodlerinnen und Jodlern zeigte.

Der von den Muttenzern mitgebrachte, altgediente Rapid mit Brückenwagen zog am Festumzug manchen Blick auf sich. Zuschauer erhielten Basler-Leckerli mit Logo und Datum des Jodlerfests 2020 Basel, wo sich eine der nächsten grossen Gelegenheiten bietet unter dem Motto „Stadt und Land mitenand“ ein grosses Fest geniessen zu können.

Meistgesehen

Artboard 1