Seengen

«Fiire met de Chline» - Auftakt zur langen Nacht der Kirchen in der reformierten Kirche Seengen

megaphoneLeserbeitrag aus SeengenSeengen
..

Am vergangenen Freitagabend lud das „Fiire met de Chline“ zu einem kurzweiligen Kinder- und Familiengottesdienst ein. Die Kirchenmaus begrüsste freudig alle anwesenden Kinder und weckte gleich zu Beginn die Neugierde auf die Besichtigung des wunderhübschen Mauszimmers auf dem Weg hoch zum Glockenturm. Doch zuerst gab es viel Musik in der Kirche: Unter der Leitung des Chorleiters Matthias Hofmann sangen die „Kolibri Gschichte Chor“-Kinder einige schöne Lieder. Ausserdem durfte man vielen unterschiedlichen Klängen der Kirchenorgel lauschen, zuerst ganz tiefe Töne, dann ganz hohe, schliesslich mittlere – es folgte nämlich passend dazu die Geschichte dreier Orgelpfeifen und ihren Zank, welche der unterschiedlich hohen und tiefen Pfeifen denn nun die Schönste und Wichtigste sei. Zum Glück nahm die Geschichte ein gutes Ende, und dieses konnte man dann wiederum im Orgelspiel hören: Richtig schön ist es, wenn alle Töne miteinander spielen, es braucht eben alle Orgelpfeifen…

Im Anschluss durften die Kinder im Wechsel drei Posten in der Kirche besuchen. Sie bastelten, bestaunten die Kirchenorgel von ganz nahe und stiegen den Kirchenturm hoch bis zu den Glocken. Nach diesem Auftakt in die lange Nacht der Kirchen erwartete die Familien und Besucher ein feines kaltes Abendessen beim Kirchengemeindehaus, wo man noch lange gemütlich zusammen Zeit verbringen konnte.

Meistgesehen

Artboard 1