Olten

Fondue-Abend der städtischen CVP

megaphoneLeserbeitrag aus OltenOlten
Von links Thomas Kellerhals, für Christoph Fink nachgerutscht ins Parlament;  Beat Felber; Andrea Büttiker-Gysin, Kandidatin  Amtsgericht; Muriel Jeisy-Strub, neue Co-Fraktionspräsidentin und Bartolomeo Vinci.

Von links Thomas Kellerhals, für Christoph Fink nachgerutscht ins Parlament; Beat Felber; Andrea Büttiker-Gysin, Kandidatin Amtsgericht; Muriel Jeisy-Strub, neue Co-Fraktionspräsidentin und Bartolomeo Vinci.

Zum traditionellen Fondue-Abend der städtischen CVP fanden sich 25 Mitglieder im Restaurant Kolping ein. Die Verdienste von unserem kürzlich verstorbenen Ehrenpräsident Dr. Christoph Fink würdigte die Parteileitung zu Beginn des Anlasses. Parteipräsident Wolfgang von Arx wusste zu erzählen, in welchen Ämtern Christoph Fink für die CVP tätig war. Aufgerechnet sind das 30 Amtsjahre verteilt auf Hägendorf und Olten. Doch seinem Grossvater von Egerkingen konnte er in dieser Beziehung nicht die Stange halten. Dieser hatte zeitlebens viele wichtige Ämter in Egerkingen und im Gäu inne. Er war Gemeinderat, Weibel, Sigrist, Kirchgemeindepräsident, Amtsgerichtssuppleant, Mitglied in der Steuerkommission, Waisenkommission, Schulhausbaukommission und vieles mehr.

Auch die laufenden Amtsrichterwahlen waren ein Thema. Am Tisch hatten alle Anwesenden die Gelegenheit mit Andrea Büttiker-Gysin ins Gespräch zu kommen. Wir alle konnten fühlen, dass ihr das Amt viel bedeuten würde, dass ihre Ausbildung, ihre Lebenserfahrung als Mutter von 3 Kindern und ihre zeitliche Verfügbarkeit bestens passen für dieses anspruchsvolle Amt.

CVP Stadt Olten

Meistgesehen

Artboard 1