Frenkendorf

Meisterschaftsspiel 4. Liga FC Frenkendorf - FC Wallbach-Zeiningen 2 : 1 ( 0 : 1 )

megaphoneaus FrenkendorfFrenkendorf

               Meisterschaftsspiel 4. Liga

       FC Frenkendorf – FC Wallbach-Zeiningen

                  2 : 1    ( 0 : 1 )

Mit diesem Meisterschaftsspiel am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, um 20.00 Uhr, könnte der FC Frenkendorf bei einem Sieg die Gäste in der Tabelle überholen. Mit 9 Punkten ist der Gast auf den 7. Platz, der FC Frenkendorf mit 7 Punkten auf den 9. Platz. Dann hat es noch 2 Spiele im alten Jahr, eines auswärts in Pratteln, dann auch noch eines zu Hause gegen den AS Rossoneri. Erst im neuen Jahr, dies am März 2020, beginnt dann die neue Saison mit einem  Heimspiel gegen den jetzigen Tabellenführer FC Bubendorf. Aufgrund der Tabellen Situation sind Siege für den FC Frenkendorf ein Muss. Und wenn nicht, ja dann hat man zu zittern, ob dann für die nächste Saison die 5. Liga zu planen ist. Noch ist es nicht so weit. Und dies auch beim Spiel auf dem Kittler gegen den FC Wallbach-Zeiningen wird zeigen, ob man wieder nach oben in der Tabelle blicken kann. Der Schiri pfiff pünktlich das Spiel an. Beide Mannschaften versammelten sich zunächst brav auf dem Platz für die Begrüssung der Zuschauer. Und so begann das Spiel. Am Anfang hin und her. Leider wurden vor allem vom FC Frenkendorf Chancen zu einer Torverwertung vergeben. Anders dagegen die Gäste, ihnen gelang dann kurz vor der Pause das 1 : 0. Torschütze Simon Bitter. Man konnte also gespannt sein, ob der FC Frenkendorf sich von diesem Schock erholt. In der Pause gab es sicher die Gespräche vom Frenkendörfer Trainer wie man unbedingt Tore zu schiessen hat. So wie das Spiel in der ersten Hälfte lief, ein Unentschieden würde beiden Mannschaften  gerecht sein. Also konnte man gespannt sein betreffend  der 2. Hälfte vom Spiel auf dem Kittler.  Es war übrigens sehr kalt zu dieser späten Abendzeit. Zunächst ein Spiel wie in der 1. Hälfte hin und her. Doch dann kam die 70. Minute, endlich das erhoffte Tor für den FC Frenkendorf. Toschütze war Ilaz Hajdini. Jetzt war Frenkendorf aufgewacht, so wollte man unbedingt jetzt noch den Sieg, also nicht das Unentschieden.  Und in der 76. Minute gelang es,  Torschütze war Jonas Rosenthaler vom FC Frenkendorf, dem das 2 : 1 gelang. Allein an der Verlängerung von 4. Minuten nach einer vorgeschriebenen Spielzeit von 90. Minuten, sagt, dass dieses Spiel bis zum Schluss auf Messerschneide stand. Die Frenkendörfer rücken jetzt mit diesem Sieg und den 3 Punkten in das Mittelfeld. Und sollen die letzen 2 Spiele noch bis zur Winter Pause halbwegs noch über die Runden gebracht werden, dann ist es für den FC Frenkendorf am Schluss doch noch eine halbwegs zufriedenstellende Runde geworden.          

Meistgesehen

Artboard 1