Der Weihnachtsmarkt, organisiert mit erheblichem Eigenaufwand von Roger Lang (Restaurants Rathskeller und Kreuz), sollte auch in Zukunft Bestand haben und nicht durch neue Auflagen gefährdet werden. Es ist äusserst positiv, dass es Leute in unserer Stadt gibt, die solche Impulse einbringen und dadurch die Stadt attraktiver gestalten. Wir müssen diese Leute unterstützen. Die Christkatholische Kirchgemeinde ging beim Weihnachtsmarkt mit bestem Beispiel voran: am Weihnachtsmarkt hat sie freiwillig einen ganzen Marktstand mit Glühwein und Bratwurst geführt, wobei die Umsätze aber nicht etwa in die Kirchgemeindekasse gingen, sondern an die örtlichen Kinderkrippen Sonnhalde - Hagmatt und das Chinderhuus Elisabeth Olten. Diesbezügliche Fragen seien damit beantwortet. Ich hoffe auf eine weitere Auflage des Weihnachtsmarktes, die nicht einfach selbstverständlich ist.

Charlotte Kanzso, Olten