Die nächste Lourdes-Pilgerfahrt steht kurz nach dem 140. Todestag der heiligen Bernadette an. Darüber wurde an der Generalversammlung des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung informiert.

Der Versammlung vom Sonntag, den 24. März, ging am Nachmittag eine Eucharistiefeier mit Präses Pfarrer Stefan Essig in der Stadtkirche Baden voran. Aus dem Brief des Apostels Paulus an die Korinther 10, 1- 6.10-12 hörte man: „Ihr sollt wissen, Brüder, dass unsere Väter alle unter der Wolke waren, alle durch das Meer zogen und alle auf Mose getauft wurden in der Wolke und im Meer“. Dann folgte das Evangelium nach Lukas 13,1-9: „… Da sagte er zu ihnen: Meint ihr dass nur diese Galiläer Sünder waren, weil das mit ihnen geschehen ist, alle anderen Galiläer aber nicht? Ihr alle werdet genauso umkommen, wenn ihr euch nicht bekehrt….“. Pfarrer Essig meinte in seiner Predigt, dass es vor 2000 Jahren für die Menschen, die mit Jesus umherzogen oder ihm begegneten, schwer gewesen sei zu glauben, und dies sei heute nicht anders.

140. Todestag der heiligen Bernadette

Nach dem Ende der Hl. Messe begaben sich 46 Mitglieder mit dem Vorstand des Lourdespilgervereins Baden und Umgebung zur Versammlung in den Roten Turm, neben der Stadtkirche. Im schön dekorierten Saal begrüßte Präsident Hans-Jürg Amann alle Anwesenden herzlich. In diesem Jahr, am 7. Januar 2019 waren es 175 Jahre her, seit Bernadette geboren und am 9. Januar getauft wurde. Am kommenden 16. April 2019 gedenken die Gläubigen ihres 140. Todestages.

 Die Wallfahrt nach Lourdes findet dieses Jahr am 10. Bis 16.Mai 2019 statt. Das Pastoralthema von Lourdes ist dieses Jahr: „Selig Ihr Armen, denn Euch gehört das Reich Gottes. (LK 6,20)“. Und die Worte welche die liebe Frau von Lourdes an Bernadette gerichtet hatte: „Ich verspreche nicht, Sie in dieser Welt glücklich zu machen, aber in der anderen.“

Alle Traktanden genehmigt

Die GV-Traktanden wurden ordnungsgemäss abgehalten. Es gab keine grossen Wortmeldungen, und alles wurde genehmigt. Für acht verstorbene Mitglieder wurde ein Vaterunser und ein AVE-Marie gebetet sowie für jedes eine Kerze angezündet. Bei den Ehrungen wurde erwähnt, dass Präses Pfarrer Essig am 11. April 2019 um 17.OO Uhr in der St. Ursen-Kathedrale in Solothurn als Domherr installiert wird. Alle sind herzlich eingeladen. Den Vereinsmitgliedern wurde gedankt für die Spende von Fr. 20‘000.—an den Umbau von Sechs-Bett-Zimmer in Drei-Bett-Zimmer im Spital Accueil in Lourdes. Letztes Jahr ermöglichte der Verein neun Pilgern die Wallfahrt nach Lourdes. Ein herzliches „Vergelts Gott“ an alle Spender und Spenderinnen. In seinem Schlusswort dankte Präsident Amann allen, die zum guten Gelingen der Generalversammlung beigetragen hatten, und lud zum geselligen Teil ein, der bei Kaffee und Kuchen stattfand.

Lengnau, 4. April 2019

Marianne Baldinger-Lang