Velo-Club “Glückauf” Kaisten

Velo-Club Kaisten am Fricktalischen Mannschaftsfahren in Sulz

(TM) Am diesjährigen Mannschaftszeitfahren in Sulz lieferten sich der VC Kaisten und der RMV Wittnau, die beiden schnellsten Fricktaler Vereine, wiederum ein packendes Duell um den Sieg in der Kategorie Gentlemen B.

Der VC Kaisten, bestehend aus den eigenen Fahrern René Emmenegger, Marcel Herzog, und Adrian Näf sowie dem Schupfarter Roland Müller, wies nach der ersten von insgesamt zwei Runden à 28.5km einen Rückstand von 35 Sekunden auf den RMV Wittnau auf. Auf der zweiten Runde konnten die Kaister noch stark zulegen und kamen bis auf 10 Sekunden an die Wittnauer heran, die erneut den Sieg in der Kategorie Gentlemen B heimfahren konnten.

Eine ganz starke Leistung vollbrachte Marcel Herzog, der 90 Minuten vor dem Start mit dem VC Kaisten mit seiner Partnerin Sandra Kym noch das Sie und Er-Paarzeitfahren bestritt und von zehn Paaren als beste Fricktaler den tollen zweiten Platz erreichte.

Ebenfalls am Start waren die beiden U17 Nationalteam Swiss Cycling Herren und Damen.
Bei den Mädchen fuhren nebst der Engadinerin Elisa Alvarez auch die beiden Fricktalerinnen Noëlle Rüetschi und Lea Huber mit. Die drei jungen Mädchen nutzen das Rennen als letzten Test vor der Jugendolympiade in Baku (Aserbaidschan), die in diesen Tagen stattfindet. Das Team fuhr mit einem Schnitt von 41 km/h für die einmal zu absolvierende Runde à 28.5 km ein hervorragendes Rennen und darf mit viel Selbstvertrauen nach Baku reisen.

Jugend Olympiade in Baku Aserbaidschan

Diese finden vom 21. - 27. Juli statt. In 10 Sportarten gehen über 4'000 Athleten an den Start. Die Schweizer Delegation umfasst 78 Sportler/innen. Die beiden Fricktalerinnen, die ansonsten vor allem als Bikerinnen unterwegs sind, mussten sich für die Spiele auf dem Rennrad qualifizieren, da in Baku nur auf der Strasse im Zeitfahren und Strassenrennen um den Titel und Medaillen gefahren wird. Für die beiden Mädchen sicher ein unvergessliches Erlebnis.