Spreitenbach

Vom Bürersteig über Laubberg und Wandflue nach Schwaderloch

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach

35 Erwachsene und ein Hund fanden sich am Mittwochmorgen des 16. Oktobers auf dem Bahnhof Killwangen ein, um die Monatswanderung in Angriff zu nehmen. Mit der S12 fuhr man nach Brugg und von dort mit dem Postauto auf den Bürersteig. Bereits zwei Mal war man auf dem Bürersteig zur Wanderung gestartet. Einmal nach Osten, einmal nach Westen. Nun ging es nach Norden, zuerst bergauf und dann auf der Krete des Laubberges weiter, mit einem wunderbar klaren Ausblick bis in den nahen Schwarzwald. Nach einer guten Stunde marschieren, stieg man hinunter nach Wil, wo im Restaurant Schwyzerhüsli zum Mittagessen reserviert war. Nachdem sich alle in der Gaststube gesetzt hatten, wurde als erstes eine feine Suppe serviert. Darauf folgte ein Salat und anschliessend Braten mit Kartoffelstock und Gemüse. Nach dem obligaten Kaffee, zu dem noch Süssigkeiten offeriert wurden, öffnete der Wirt extra für die Wanderschar die neben dem Wirtshaus gelegene eigene Metzgerei. Hier konnten sich die Wanderinnen und Wanderer mit den Hausspezialitäten u.a. «Velo-Speichen» und Rauchwürstchen eindecken. Um 14.00 Uhr wurde zur Nachmittagswanderung aufgerufen. Eigentlich war vorgesehen via Oberegg–Bossenhaus zum Aussichtspunkt Wandflue aufzusteigen und von dort abwärts nach Schwaderloch zu marschieren. Wegen einer Sperre infolge Holzerarbeiten konnte der Wanderweg zur Wandflue nicht begangen werden. Und so wanderte man halt auf einem anderen Weg hinunter nach Leibstadt statt wie vorgesehen nach Schwaderloch. Dort angekommen war anfangs nicht klar, an welcher Haltestelle ins Postauto einzusteigen war. Nachdem diese Frage geklärt war, begab man sich zur richtigen Haltestelle, wo dann nach einiger Zeit das Postauto angebraust kam und die Wanderschar zum Bahnhof Döttingen brachte. Weiter ging es per Bahn nach Baden und den letzten Abschnitt nach Spreitenbach legte man mit dem RVBW-Bus zurück, welcher einige Wanderinnen und Wanderer fast bis vor die Haustür brachte.

                                        Wandergruppe Spreitenbach

Meistgesehen

Artboard 1