RHo. Die jeweilen gut besuchte Börse findet wieder am Sonntag, 30. Dezember 2018 statt. Es ist für uns ein kleines Jubiläum, zum 30. Male diese Börse durchführen zu können.

Wie jedes Jahr ist sie von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet.  Insgesamt 18 Händler an 40 Tischen laden im Bahnhofsaal Rheinfelden zum Stöbern und Finden noch benötigter oder neuer Schätze ein. Neben Briefmarken und interessanten Briefen findet man auch Ansichtskarten und Münzen. 4 Händler sind das erste Mal mit ihrem Angebot dabei.

Aufgelegt wird der neue "Fricktaler Philatelist 2019". Der erste Artikel befasst sich mit den Postgebäuden von Rheinfelden ab 1850 bis heute. Er zeigt die ehemaligen Standorte in alten Ansichtskarten und wie es heute dort aussieht. Leider fehlen Fotos vom Provisorium gegenüber der katholischen Kirche. Der zweite Artikel führt das  Leben und Wirken von Graf Zeppelin in einem 3. Teil fort und ist dem erfolgreichsten Luftschiff, dem LZ 127 «Graf Zeppelin» gewidmet.

Neben Vereinsinterna ist auch das neue Jahresprogramm 2019 ersichtlich.

Die kleine Ausstellung im Foyer zeigt verschiedenste Sammlungen. Unter anderem «Herrscher über das Fricktal» von Julius Cäsar über die Zähringer und Habsburger zu Napoleon und der Gründung des Kantons Aargaus.

Die klassische Philatelie ist mit einer Sammlung über die ersten Marken von Liechtenstein vertreten. Von 1912 bis Ende Januar 1921 wurden im Fürstentum noch mit Kronen und Heller wie in Österreich gerechnet.

Normalerweise wird für die Frankatur eine Marke verwendet. «Nicht alltägliche Frankaturen» zeigt, dass es auch anders geht. Eine Heimatsammlung über den Amtsbezirk Schwarzenburg (Kt. Bern) schliesst sich an. In Rheinfelden (Baden) existiert seit einigen Jahren eine Briefmarkensammler-Jugendgruppe. Sie stellt Exponate über Leuchttürme und Automatenmarken aus.

Wie immer kann am Vereinstisch auch Rat zu Sammlungen geholt werden. Daneben findet sich eine Jugendecke. Unser Café ladet zum Verweilen und Fachsimpeln ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Sonntag, den 30. Dezember 2018. Der Eintritt ist frei.