von Anika Schulz

Unser 1. Liga Damen Team musste sich gegen den KTV Riehen die gewonnen 2 Punkte hart erkämpfen. Das Spiel zeichnete sich durch Höhen und Tiefen des Heim- sowie des Gastteams aus.
Aufgrund von Schwierigkeiten in der Annahme liefen die Aarauerinnen direkt einem 0:4 Rückstand hinterher. Mit druckvollem Service erzielten sie den Ausgleich. Dem KTV Riehen war eine gewisse Unsicherheit anzumerken, welche unser 1. Liga Team konsequent nutzte, um den Satz mit 25:20 für sich zu entscheiden.
 
Der Auftakt im zweiten Satz knüpfte an den vorherigen an. Schnell führten unsere Frauen mit 8:3. Auch wenn die Führung bis zum 20:16 gehalten wurde, schlichen sich mehrmals Unstimmigkeiten sowie unpräzise Aktionen ein, sodass Riehen immer mehr ins Spiel fand und mutiger wurde. Verdient ging deshalb der 2. Satz an den Gegner. 
 
Der dritte Satz, geprägt durch lange Ballwechsel, gestaltete sich sehr ausgeglichen. Mit einer umstrittenen Entscheidung ging der Satz mit 28:26 an das Team aus Basel. Unsere Eagles gaben aber nicht auf und zeigten die erhoffte Reaktion. Der 4. Satz ging knapp an unser Team mit 25:23. Es musste also der alles entscheidende 5. Satz her. Von Anfang an liessen die Aarauerinnen nichts mehr anbrennen und fanden nun den Spielrhythmus, der das Heimteam zum 15:6 und 2 glücklichen Punkten brachte. 
 
Nächstes Wochenende trifft der BTV Aarau in der Rückrunde zuerst am Samstag auf das Tabellenschlusslicht  TV Neuenkirch, bevor dann Sonntag das Duell gegen VBC Kanti Baden beginnt, die sich nach dem Sieg gegen Neuenkirch 3 Punkte holen konnten und nun zusammen mit den Aarauerinnen die Tabelle anführen. Die Eagles haben es selbst in der Hand die Führung wieder zu übernehmen und sich für die damalige Heimniederlage aus der Hinrunde zu revanchieren.

BTV Aarau - KTV Riehen 3:2 (25:20; 21:25; 27:29; 25:23; 15:6)