Achtsame Ernährung mit Genuss: Der Körper macht’s vor

Unter diesem Titel erwarteten die Damen des Business and Professional Women (BPW) Club Olten am kürzlichen Clubanlass einen Vortrag über gesundes Essen der herkömmlichen Art. Weit gefehlt. Die gelernte Köchin und dipl. Ernährungsberaterin HF, Frau Susanne Uebelhardt-Eckert, überraschte die BPW-Damen mit einem Ansatz, wonach der Körper seine individuellen Bedürfnisse aus sich heraus vorgibt. Es geht um die Fähigkeit, für Essen ein persönliches Gespür zu entwickeln und die vom Unterbewusstsein via Körper gesendeten Ernährungssignale differenzierter wahrzunehmen. So wurde gleich jede Teilnehmerin vor jedem Menu-Gang gebeten, gewisse Fragen für sich zu beantworten: Empfinde ich ein Hungergefühl? Wie nehme ich meinen Hunger wahr? Ist es Appetit, Heisshunger, reine Notwendigkeit? Hier beginnt Achtsamkeit im Umgang mit Essen. Sich mit allen Sinnen auf den Essensvorgang einzulassen ermöglicht eine bewusstere Nahrungsaufnahme und das Wahrnehmen der gesendeten Signale des Körpers. Dies gilt ebenso für das Sättigungsgefühl, was schliesslich dazu befähigt, die optimale individuelle Nahrungsmenge und -zusammensetzung zu erkennen. Der Körper macht’s tatsächlich vor, wenn ihm die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die Referentin ergänzte die empirische Anleitung mit einigen Ernährungsgrundsätzen; so gilt z.B. für alle Ernährungstypen, dass die Nahrungsaufnahme insgesamt an Eiweiss, Kohlehydraten und Gemüse ausgewogen sei.

Auch wenn dieses Prozedere in der Alltagshektik schwierig erscheint, wissen die BPW-Damen nun dank Frau Uebelhardt-Eckert und dem fein abgestimmten Abendessen im Club-Restaurant Aarhof, was achtsame Ernährung bedeuten kann. Genuss, Geselligkeit und Netzwerken müssen dabei keineswegs zu kurz kommen.

Was bietet BPW Olten sonst noch? Zu finden unter www.bpw-olten.ch

Claudia Rickli