Unihockey Team Aarau

Adler verspielen eine 2:0-Führung

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Team AarauUnihockey Team Aarau

In der 5. Minute der Verlängerung waren es die Adler, die die Köpfe hängen liessen, während die Falken jubelnd über das Feld flogen. Die unterklassigen Glattal Falcons hatten sich den ersten Sieg in der Best-of-five Serie mit einer kämpferisch tadellosen Leistung verdient, während Aarau punkto Abschlussverhalten vieles schuldig blieb.

Dabei begann die Partie für Aarau durchaus ordentlich. Man liess den Ball gut zirkulieren und kontrollierte das Geschehen, schaffte es aber nur selten, in die Tiefe vorzustossen und wirkte vornehmlich in der Breite des Spielfeldes. Simon Kohler auf Pass von Sämi Waser sowie Marco Stoltenberg nach Vorarbeit von Lukas Romer sorgten aber mit zwei schönen Toren für eine komfortable 2:0-Führung aus Gästesicht. In der Folge liessen die Aargauer jedoch nach. Glattal wurde mutiger und reüssierte noch vor der Pause mit dem Anschlusstreffer. Im Mitteldrittel setzten die Zürcher ihren Aufwärtstrend fort und stellten die torgefährlichere Mannschaft. Aarau blieb offensiv blass und oft zu umständlich; der direkte Zug zum Tor fehlte. Luz Mäder im Adlertor hielt aber für seine Farben die Führung fest. Im Schlussdrittel drückte Glattal noch mehr, Aarau verpasste mit zwei, drei gefährlichen Kontern die Vorentscheidung, musste das Zepter aber weiterhin den Hausherren überlassen, die kurz vor Ende der Partie tatsächlich den Ausgleich und in der Verlängerung den durchaus verdienten Siegtreffer erzielen konnten.

Noch gelang es Aarau damit nicht, die Niederlagenserie zu beenden. Bereits am nächsten Freitagabend geht es in der Serie in der Schachenhalle weiter (20.00 Uhr). Man darf gespannt sein, welche Rochaden und Umstellungen die Übungsleitung der Aargauer im Hinblick auf diese wegweisende Partie vornehmen wird.

(Bericht Michael Hafner)

Glattal Falcons – Team Aarau (1:2 0:0 1:0) 3:2 n. V.; 95 Zuschauer; SR Studer/Zjören. Tore: 6. Kohler (Waser) 1:0, 12. Stoltenberg (Romer Lukas) 0:2, 19. Dällenbach 1:2, 53. Dällenbach 2:2, 65. Peduzzi 3:2.

Strafen: Keine.

Glattal Falcons: Zolliker; Obrist; Good; Klopfenstein; Grin; Grossholz; Hanisch; Rüegg; Wüst; Dällenbach; Wartenweiler; Jäger; Lanzini; Peduzzi; Zeier; Schuler; Alder; Lombris; Wäckerlin; Müller; Albright; Moser.

Team Aarau: Mäder; Stark, Colombo; Glettig, Widmer; Fäs, Gaberthuel; Studer, Stoltenberg, Romer Lukas; Byland, Merki Philipp, Merki Michael; Romer Matthias, Kohler, Waser; Wassmer; Lüscher; Lacerda; Maurer, Liechti.

Meistgesehen

Artboard 1